Lok Bernau startet Vorverkauf für Dauerkarten

Die Bernauer Basketballfans haben ab sofort die Möglichkeit, sich ihre Dauerkarte für die neue Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zu sichern. Der Verkauf der Dauerkarten wird wegen der Corona-bedingt begrenzten Zuschauerkapazität in zwei Phasen ablaufen.

Während in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Barnim aktuell am finalen Hygienekonzept zur Durchführung der Heimspiele von LOK BERNAU in der Erich-Wünsch-Halle gearbeitet wird, laufen bereits parallel die Vorbereitungen zum Vorverkaufsstart der Dauerkarten. Ab sofort können sich die Bernauer Basketballfans ihre Dauerkarte für die kommende Hauptrunde in der ProB sichern. Der Verkauf wird in zwei Phasen ablaufen.

Dauerkarteninhaber der letzten Saison erhalten zunächst ein Vorkaufsrecht für die Verlängerung ihres Tickets. Bis zum kommenden Dienstag (15. September) melden sich diese bitte unbedingt per Mail (Betreff: Vorkaufsrecht Dauerkarten) an ticket@ssv-lok-bernau.de zur Verlängerung ihrer Dauerkarte. Es wird der Name des Karteninhabers sowie eine Mailadresse benötigt. Anschließend bekommen die Interessenten einen persönlichen Link zur Bestellung der neuen Dauerkarte im Online-Ticketshop. Weiterlesen

DBB-Podcast: Neue Folge ist online

„Baseline zu Baseline“ mit Luisa Geiselsöder und „Talkin´ The Game“

Die fünfte Ausgabe des neuen DBB-Podcasts „Baseline zu Baseline“ – präsentiert von DBB-Partner Mitsubishi Motors – ist seit heute online. Es geht um das Thema WNBA und Damenbasketball in Deutschland und da haben wir zwei wirklich passende Gesprächspartner*innen gefunden. Zum einen stellt sich Luisa Geiselsöder, Centerin der Damen-Nationalmannschaft, frisch zum französischen Erstligistern Landerneau Bretagne Basket gewechselt und an Position 21 beim WNBA Draft von den Dallas Wings ausgewählt (Die 20-Jährige wird allerdings wie ihre „Kollegin“ Leonie Fiebich erst in der Saison 2021 aktiv ins WNBA-Geschehen eingreifen), den Fragen der beiden Moderatoren Lucas Kröger und Moritz Schäfer, zum anderen ist mit „Siro“ vom Podcast „Talkin´ The Game“ ein echter WNBA-Experte ans Mikrofon gekommen.

Herausgekommen ist bei dem munteren Talk eine bunte Mischung aus interessanten Informationen, spannenden Einschätzungen, einigen Prognosen und natürlich auch viel Spaß. Denn: Es wird viel gelacht (Nicht wahr, Luisa?). Man könnte also auch sagen: „Da sollten Sie unbedingt mal reinhören!“ Wir empfehlen das jedenfalls guten Gewissens.

Hier geht es direkt zur aktuellen Folge

Quelle: DBB-Newsletter 09/2020

BBV veranstaltet ersten digitalen Verbandstag

Diesmal gab es keine langen Anreisen. Keine Zeit auf der Autobahn, die aufgewendet werden musste. Aber es gab auch keine Schnittchen und andere Leckereien: Am vergangenen Samstag ereignete sich zum ersten Mal der Verbandstag des Brandenburgischen Basketball-Verbandes auf digitale Weise. Insgesamt 33 Vertreter von Vereinen, des Präsidiums und andere Verantwortliche kamen online zusammen, um sich über die aktuellen relevanten Basketball-Themen im Land Brandenburg auszutauschen. Und, um das schon mal vorwegzunehmen: Die Resonanz auf das virtuelle Treffen war äußerst positiv. Aus dem Südwesten Deutschlands nahm der Ehrenpräsident des BBV, Carsten Preuss, teil und zeigte sich in einem kurzen Grußwort erfreut, dass das digitale Format die Teilnahme möglich machte.

Nun zum Inhaltlichen: Der wichtigste Beschluss wurde zwei Tage nach dem Verbandstag gefasst. Der Saisonstart im Verband wird auf das Wochenende des 24. und 25. Oktober verschoben. Eine ausführliche Erklärung dazu findet ihr auf der Homepage. Schon während des Verbandstages wurde klar, dass die Vereine unterschiedlichste Voraussetzungen haben: Einige trainieren seit Wochen, andere dürfen nur mit einer festen Anzahl an Personen in die Halle. Der Grund dafür liegt bei den lokalen Bestimmungen der Gesundheitsämter, die unterschiedliche Reglungen für Städte und Regionen festlegen. Von dem nun einheitlichen Vorgehen – einer Verschiebung des Saisonstarts auf Ende Oktober – erhofft sich der Verband auch einigermaßen einheitliche Voraussetzungen für alle Beteiligten zu schaffen.

Die wichtigsten Beschlüsse auf einem Blick:

4:4-Spiele bei den Frauen
Ab der kommenden Saison können Spiele in der Oberliga der Damen auch im Vier-gegen-Vier ausgetragen werden. Hintergrund ist die Absicherung des Spielbetriebes. Leider ist die sowohl die Anzahl an Teams als auch die Menge an Spielerinnen in den vergangenen Jahren gering. Dadurch wurde durch das Präsidium der Vorschlag unterbreitet, dass beide Mannschaften sich vor einer Partie auch darauf einigen können, mit jeweils nur vier Spielerinnen auf dem Feld zu stehen. Wichtig ist hierbei, dass das Team mit der geringeren Anzahl an Aktiven vor dem jeweiligen Spiel eine Anfrage an den Spielpartner stellen muss. Wenn der Spielpartner zustimmt, findet die Partie ganz normal statt. Jedoch kann der Gegner die Anfrage auch ohne Angabe von Gründen ablehnen. Wenn das Spiel unter den „modifizierten Umständen“ ausgetragen wird, wird die geringere Anzahl an Basketballerinnen auf dem Spielberichtsbogen dokumentiert. Zudem müssen von einer Mannschaft mindestens fünf Spielerinnen auf dem Bogen eingetragen sein. Weiterlesen

Digitale Sprechstunde: Mit Silke Mayer (Dirk Nowitzki-Stiftung)

Junge Menschen sind nach wie vor mehrheitlich bereit sich ehrenamtlich im Sport zu engagieren. Entsprechende Möglichkeiten für sie zu schaffen, dies auch tun zu können, ist für viele Vereine und Abteilungen eine Herausforderung.

In unserer nächsten Sprechstunde am 3. September 2020 wollen wir daher ab 19 Uhr unser Augenmerk gezielt auf das Engagement junger Menschen legen. Unter dem Oberthema „Junges Engagement und werteorientierte Führung“ wird dann Silke Mayer (geb. Nowitzki) zu Gast sein. Die Schwester von Ex-NBA-Star Dirk Nowitzki, ehemalige Basketball-Nationalspielerin und heutige Vorstandsvorsitzende der „Dirk Nowitzki-Stiftung“ wird mit uns und euch über die von „41 Campus“, dem Bildungsportal der Stiftung, initiierte Ausbildung zum „Game Changer“ sprechen, mit der sportartübergreifend junge Trainer*innen im Bereich der werteorientierten Führung aus- bzw. weitergebildet werden. Wer sich vorher schon mal mit dem „41 Campus“ und der Ausbildung zum „Game Changer“ auseinandersetzen will, findet weiterführende Infos hier.

Doch das ist noch nicht alles, denn darüber hinaus möchten wir uns mit euch über Strategien zur Gewinnung und Qualifizierung junger Engagierter in euren Vereinen und Abteilungen austauschen. Zur Registrierung für die Sprechstunde geht es hier.

Weiterlesen …

Saisonstart 2020-21 wird verschoben

Jetzt ist es amtlich: der Saisonstart des BBV wird auf das Wochenende 24./25.10.2020 verschoben und startet dann mit der ersten Pokalrunde. Alle anderen Ligen steigen am darauffolgenden Wochenende (31.10./01.11.2020) mit den bereits angesetzten Spielen/Turnieren in den Spielbetrieb ein. Die Spieltage aus dem September und Oktober werden auf den nächsten freien Spieltag nach dem Ende der Hauptrunde verschoben. Siehe dazu auch den Beitrag vom 17. August 2020

Beim Verbandstag am vergangenen Samstag wurde in der Diskussion mit den Vereinen deutlich, wie unterschiedlich die aktuelle Umgangsverordnung, die immerhin den Kontaktsport im Bereich der Jugendarbeit bis 27 Jahre gestattet, in den Kommunen gehandhabt wird. Zum Teil werden Hallen nicht für den Vereinssport freigegeben, andere können nur für den Trainingsbetrieb unter der Woche genutzt werden und stehen am Wochenende nicht zur Verfügung und wieder andere sind auf Grund eines sehr engen Hygienekonzepts im Grunde gar nicht nutzbar.

Das Präsidium sieht durch diese unterschiedlichen Gegebenheiten eine Wettbewerbsverzerrung gegeben. Dadurch ist ein fairer Start für alle Vereine in den Spielbetrieb zum ursprünglich geplanten Datum am 12.09.2020 nicht möglich. In der Hoffnung, dass die neue Umgangsverordnung wieder allen Sporttreibenden die gleichem Rahmenbedingungen einräumt und damit alle Teams den kompletten Trainingsbetrieb aufnehmen können, wurde daher die Verschiebung des Saisonstarts beschlossen.

Der 1. Jugendtag des BBV

Am letzten Samstag, dem 29.08. fand der erste Jugendtag des BBV statt. Aufgrund der aktuellen Situation fand auch diese Veranstaltung in einem Online-Format in Form einer Videokonferenz statt. Mit sehr engagierten Vereinsvertretern aus Oranienburg, Ludwigsfelde, Fürstenwalde, Potsdam, Königs Wusterhausen und dem Präsidenten des BBV Rico Witschas, wurden wichtige Themen besprochen. Dabei ging es z.B. um die Jugendordnung, den Jugendausschuss und den Jugendsprecher.

Die Aufgabe des Jugendsprechers übernimmt Erik Siry aus Königs Wusterhausen. Erik ist ein super Typ, der mit seiner aufgeschlossenen und witzigen Art immer für eine gute Stimmung sorgt und bereits eine große Menge an Trainererfahrungen vorweisen kann.

Sei es durch die langjährige Vereinsarbeit in seinem Heimatverein den Red Dragons, seinem Job bei ALBA Berlin, oder der Teilnahme an der Mini-Trainer Offensive. Seine Hauptaufgabe wird es sein, die Anliegen, Vorschläge und Ideen aus dem Jugendausschuss an das Präsidium heranzutragen und eine „Brücke“ zwischen der Jugend und dem Präsidium des BBV zu bilden. Darüber hinaus ist Erik der Ansprechpartner wenn es um das Ressort Jugend geht.

Wir wünschen dir Alles Gute für diese Aufgabe, drücken dir die Daumen und unterstützen dich wo wir können!

Der Jugendausschuss wird sich zeitnah zusammensetzten, um weitere inhaltliche Schritte, zur Stärkung der Jugend im brandenburgischen Basketball zu planen.

Digitale Sprechstunde: Technik, die begeistert

Ganz im Zeichen der Technik stand die vierte Episode der „Digitalen Sprechstunde – präsentiert von ‚Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“

Rico Witschas, Altan Özmen, David Rink und Michael Blum stellten jeweils von ihnen erdachte Apps bzw. Browser-Anwendungen aus dem Themenfeld Basketball vor. Die Vier gaben Einblicke in die Anwendungen und die sich dahinter verbergenden Entstehungsgeschichten.

99coaches, Call Next!, Stats Buddy und Backcourt decken dabei ein vielfältiges Spektrum ab. Während „99coaches“ Trainern die Planung ihrer Übungseinheiten erleichtern will, möchte „Call Next!“ Basketballer*innen miteinander vernetzen und so beispielsweise das gemeinsame Zocken auf dem Freiplatz erleichtern. Der „Stats Buddy“ bietet Hilfestellung beim Auszählen des Spielberichtsbogens nach Spielende, „Backcourt“ richtet sich vor allem an Basketball-Vereine und -Abteilungen, die sich eine Software zur Verwaltung des Spielbetriebs wünschen.

Weiterlesen …

DBB-NEWSLETTER Nr. 159 / 25. August 2020

Ergänzungen zur Saisonplanung 2020/21

Aufgrund der noch immer andauernden Corona-Situation und den damit zusammenhängend Hygiene- und Eindämmungsmaßnahmen berät das Präsidium des BBV zurzeit den Saisonstart auf das Wochenende nach den Herbstferien (24./25.10.2020) zu verschieben. Dieser Vorschlag wird auch auf dem Verbandstag am 29.08 nochmal mit den Vereinen diskutiert, direkt im Anschluss wird die Entscheidung des Präsidiums bekanntgegeben.

Sollte der Saisonstart verzögert werden, werden die Spieltage, die vor dem 24./25.10.2020 stattgefunden hätten auf den nächsten freien Spieltag nach dem letzten Hauptrundenspiel verschoben. Alle anderen Spieltage nach diesem Wochenende sind davon nicht betroffen und finden wie geplant statt!

Am Beispiel der Oberliga Herren würde das bedeuten, dass die Spieltage 1 (19.09.2020), 2 (26.09.2020) und 3 (03.10.2020) auf die Spieltage 15 (13.02.2021), 16 (20.02.2021) und 17 (27.02.2021) verschoben werden würden.

Konkret bedeutet das:

Alt 1 Sa 19.09.2020 15:00 P-Leo USV Potsdam 2 WSG Fürstenwalde
Neu 1 Sa 13.02.2021 N.N. N.N. USV Potsdam 2 WSG Fürstenwalde

Somit müsste der USV Potsdam eine neue Hallenzeit am 13.02.2021 organisieren. Das Spiel am 19.09.2020 findet nicht statt und wird auf den 13.02.2021 verschoben.

 

Am Beispiel der Oberliga Männlich U18 würde es die Spieltage 1 (20.09.2020) und 2 (04.10.2020) betreffen. Diese Spiele werden dann auf die nächsten freien Spieltermine nach der Hauptrunde verschoben. Das sind die Spieltage 11 (21.03.2021) und 12 (25.04.2021).

 

Alt 1 So 20.09.2020 10:00 CB-LLG BBC Cottbus SFB 94 Brandenburg
Alt 2 So 20.09.2020 12:00 CB-LLG SFB 94 Brandenburg SV Leonardo da Vinci
Alt 3 So 20.09.2020 14:00 CB-LLG SV Leonardo da Vinci BBC Cottbus
Neu 1 So 21.03.2021 N.N. N.N. BBC Cottbus SFB 94 Brandenburg
Neu 2 So 21.03.2021 N.N. N.N. SFB 94 Brandenburg SV Leonardo da Vinci
Neu 3 So 21.03.2021 N.N. N.N. SV Leonardo da Vinci BBC Cottbus

In diesem Beispiel wird das komplette Turnier vom 20.09.2020 auf den 21.03.2021 verschoben. Somit müsste der BBC Cottbus eine Hallenzeit für den 21.03.2021 beantragen. Die Match-Ups bleiben gleich. Die Hallenzeit am 20.09.2020 wird nicht benötigt.

 

Alle weiteren Informationen zur Saisonplanung 2020/21 als Download auf unserer Homepage:
https://bbv-inside.de/download/ergaenzungen-zur-saisonplanung-2020-21/

 

 

Digitale Sprechstunde: Praxistipps von Heyder und App geht’s

Da hatten wir uns doch unbewusst einen Gast eingeladen, der ganz aktuell wieder im News-Ticker der deutschen Baskeball-Landschaft aufgetaucht ist. Wolfgang Heyder, gerade eben zum neuen Nachwuchskoordinator bei Brose Bamberg ernannt, gab in der letzten Sprechstunde einen facettenreichen Einblick in sein Wirken als Manager im Sport. Im Gepäck hatte er für die interessierten Teilnehmer*innen und Engagementberater praxisnahe Tipps zum Aufbau von Basketball-Netzwerken, der Gewinnung von Sponsoren (auch in Zeiten von Corona), der sozialen Verantwortung von Sportvereinen und dem Aufbau eines erfolgreichen Jugendprogramms. Abgerundet wurden diese aufschlussreichen knapp 60 Minuten durch einige Anekdoten aus seiner Zeit als Manager von Brose Bamberg.

Interessant geht es auch in der kommenden Woche weiter. Am 20. August stehen um 19 Uhr Basketball-Apps im Fokus. Dabei kommt zum ersten Mal der Gedanke der „Digitalen Sprechstunde“ als Präsentationsplattform von Projekten der im Basketball Engagierten zum Tragen. David Rink, der bereits bei zwei Terminen als Teilnehmer dabei war, wird dann seine ehrenamtlich entwickelte Anwendung „Stats Buddy“, die das Auswerten von Spielberichtsbögen erleichtern soll, vorstellen. Außerdem eingeladen sind die Köpfe hinter „Call Next!“ und „99coaches“. Während „Call Next!“ dabei helfen möchte Basketballer*innen untereinander zu vernetzen, unterstützt „99coaches“ v. a. bei der Trainingsplanung.
Nach den kurzen Präsentationen sind dann Teilnehmer*innen und Engagementberater gefragt. David, Altan („Call Next!“) und Rico („99coaches“) werden für Fragen zu ihren Anwendungen zur Verfügung stehen, aber vielleicht auch Tipps geben können, wie man als interessierter Verein bei der Entwicklung einer App vorgehen könnte.

Zur Registrierung für die Sprechstunde geht es hier: https://zoom.us/meeting/register/tJwtf-mhrzorHN3SaiDNhMx9N-rJ2kzDndB5

 

Weiterlesen …

Informationen zur SR-Aus- und Weiterbildung 2020/21