Vereinsentwicklung in Neuruppin

Was macht eigentlich unser Präsidiumsmitglied für Breiten- und Schulsport so? 
 

Martin unterstützt die Basketballabteilung des SV Union Neuruppin. Hier ist er beim “Open Gym”, was jeden Montag stattfindet.

Wenn Martin Skowronek nicht gerade beim Kickoff-Turnier der BBV Minibasketball-Tour unterstützt oder bei Präsidiumssitzungen dazu beiträgt den 🏀 in Brandenburg weiterzuentwickeln, dann steckt Martin gerade den Großteil seiner ehrenamtlichen Zeit in die Entwicklung in Neuruppin. Gestern war er wieder beim “Open Gym” dabei, um zu Netzwerken und die Abteilung des @svunionneuruppin weiter in ihrer Arbeit zu unterstützen. Und wie man sieht: das Interesse ist groß!
 
Martin ist zusätzlich dabei, einen Aktionstag im Rahmen des Corona-Aufholpaketes des @@dbb_basketball zu planen, um weitere Kids für den Basketballsport zu begeistern und eventuell eine Schul-AG entstehen zu lassen. 😍
 
Neben dem Projekt in Neuruppin stehen zeitnah weitere größere Projekte im Bereich Schulbasketball an (z.B. Aufbau von Schulligen), die Martin in enger Zusammenarbeit mit unserem Referenten für Schulsport Olaf Kosater, unserem Referenten für Vereins- und Verbandsentwicklung Jannes Schneider-Oeser und unserem Geschäftsstellenleiter Arik Bennert planen und umsetzen wird. 💡
So sieht Ehrenamt beim BBV aus: Leidenschaft, Eigeninitiative, Projektarbeit und Spaß.

Nachruf: Stephan Bandke

Der Brandenburgische Basketball-Verband trauert um Stephan Bandke.

Der langjährige Vereinspräsident des 1. ASC Frankfurt (Oder) e.V. ist am vergangenen Sonntag, den 18. September 2022, im Alter von nur 44 Jahren verstorben.

Wir möchten seiner Familie und den Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.

Stephan Bandke hat sich als Vereinspräsident und damaliger Manager des Vereins stets um die Förderung des Basketballsports bemüht. Nachdem es um den Basketballsport in Frankfurt (Oder) stiller geworden ist, gab es erst jüngst neue Bestrebungen diese Situation zu ändern. Wir befanden uns diesbezüglich im Austausch mit Stephan Bandke und Tino Meyer (Vize-Präsident).

Stephan Bandke war seit 1997 Mitglied bei den Red Cocks und seit 2003 Teil des Vorstandes. Er hat den Verein und den Sport – vor allem in Frankfurt (Oder) – über Jahre stark geprägt. So war Stephan Bandke auch im Landesfachverband AFCVBB (American Football und Cheerleading Verband Berlin-Brandenburg e.V) und Stadtsportbund Frankfurt (Oder) aktiv.

Frankfurt (Oder) verliert einen der größten Sportfunktionäre der letzten 20 Jahre.

Wir hoffen mit diesen Text an ihn in Würde erinnern und auch jüngeren Generationen einen Blick in die Vergangenheit eröffnen zu können.

Hier geht es zum Nachruf des 1. ASC Frankfurt (Oder) Red Cocks e.V.: https://rc-ffo.de/2022/09/19/nachruf-auf-stephan-bandke/

Eurobasket Gewinnspiel

EuroBasket Gewinnspiel! 💥

 
Gemeinsam mit unserem Ballpartner Molten verlosen wir 2×2 Tickets über unsere Social-Media-Kanäle bei Facebook und Instagram für die folgenden Sessions der #eurobasket2024 am 11.09. in Berlin:
👉 2x Kategorie 1 für die Spiele 12:00 Uhr und 14:45 Uhr
👉 2x Kategorie 1 für die Spiele 18:00 Uhr und 20:45 Uhr
Mit diesen Tickets findet Ihr Euch in der teuersten Preiskategorie direkt am Court wieder!
 
Wie Du auf Facebook/Instagram gewinnen kannst:
❤️ Like diesen Beitrag
🚶‍♀️Folge uns und Molten Germany
💬 Kommentiere: Was ist Basketball für Dich? 👇
🍀 Wir wünschen Dir viel Glück.
________________________________
#officialgameball #moltenbasketball #eurobasket2024 #bbvinside
Das Gewinnspiel endet am kommenden Montag, den 22.08.2022, 23:59 Uhr MEZ und steht in keiner Verbindung zu Instagram oder Facebook. Der:die Gewinner:in wird spätestens von uns am 29.08.2022 kontaktiert.
________________________________

Teilnahmebedingungen:

Veranstalter:
Der Veranstalter des Gewinnspiels ist der Brandenburgische Basketball-Verband e.V., Großbeerenstr. 10, 144982 Potsdam.Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind Personen, die zum Zeitpunkt der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Es werden keine Gewinne an Teilnehmer unter 18 Jahren ausgeschüttet. Angestellte des Brandenburgischen Basketball-Verbandes e.V., deren Angehörige sowie sämtliche bei der Erstellung dieses Gewinnspiels beteiligten Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es sind nur Teilnehmer mit Facebook- oder Instagram-Konten erlaubt, welche eine Person mit dem richtigen Namen darstellen. Die Teilnahme mit gefälschten Identitäten oder mit Identitäten von Drittpersonen ist nicht erlaubt. Die Teilnahme erfolgt über die Social Media-Kanäle vom Brandenburgischen Basketball-Verband, indem der Teilnehmer mittels der Kommentarfunktion einen Kommentar zum Inhalt des kommentierten Posts oder zum Gewinnspiel abgibt. Aus allen Antworten wird nach Ende des Gewinnspiels der Gewinner per Zufallsprinzip ermittelt. Der Gewinner wird vom Brandenburgischen Basketball-Verband über seinen Gewinn informiert und aufgefordert, Kontakt über die in der Gewinninformation enthaltenen Kontaktdaten aufzunehmen. Der Gewinner ist anschließend verpflichtet dies zu tun, um den Anspruch an den Gewinn geltend zu machen und die Gewinnversendung einzuleiten. Sollte der Kontakt nicht durch den Gewinner aufgenommen werden, verfällt der Gewinn. Eine weitere Gewinner-Ziehung findet nicht statt. Jeder Teilnehmer kann beliebig oft die Kommentarfunktion der Gewinnspiel-Frage nutzen, steigert damit aber nicht seine Gewinnchance.

Preise:
Es werden in regelmäßigen Abständen Gewinnspiele gestartet, deren Preis jeweils in den Social Media-Postings erklärt und beschrieben wird.

Beendigungsmöglichkeit:
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel jederzeit ohne Angaben von Gründen auszusetzen, vorzeitig zu beenden oder abzubrechen. Von diesem Recht wird insbesondere Gebrauch gemacht, wenn eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels aufgrund technischer oder rechtlicher Gründe nicht gewährleistet ist.

Hinweise und Bedingungen in Bezug auf Facebook und Instagram:
Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook, Instagram oder Twitter unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook, Instagram oder Twitter und wird in keiner Weise von Facebook, Instagram oder Twitter gesponsert, unterstützt oder organisiert. Jegliche Fragen, Kommentare oder Beschwerden zum Wettbewerb sind an den Brandenburgischen Basketball-Verband e.V. (Großbeerenstr. 10, 14482 Potsdam) oder per Email an gs@bbv-inside.de zu richten.

Verhaltenspflichten des Teilnehmers, Freistellung
Die Teilnehmer verpflichten sich, im Rahmen der Gewinnspielteilnahme keine Kommentare zu posten, die gegen die Nutzungsbedingungen des Social-Media-Anbieters verstoßen, auf dessen Plattform das Gewinnspiel bereitgestellt wird.
Die Teilnehmer erklären mit dem Hochladen von Inhalten, insbesondere Bildern, dass  die Inhalte frei von Rechten Dritter sind, also die Inhalte entweder von ihnen stammen oder sie die Einwilligung der Urheber sowie der auf Bildern und in Videos abgebildeten Personen oder in Kommentaren benannten Personen eingeholt haben.
Werden Inhalte entgegen der Bestimmungen aus Abs. 1 und Abs. 2 hochgeladen, stellen die Teilnehmer den Veranstalter von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die aufgrund der Bereitstellung dieser Inhalte entstehen. Der Teilnehmer erklärt sich bereit, den Veranstalter in jeder zumutbaren Form bei der Abwehr dieser Ansprüche zu unterstützen.

Rechtsweg:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutz:
Für die Durchführung des Gewinnspiels, u.a. zur Feststellung der Teilnahmeberechtigung, der Gewinnermittlung und Gewinnbenachrichtigung werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit b) DSGVO  folgende Daten des Teilnehmers erhoben . Für die Gewinnübermittlung werden darüber hinaus der vollständige Name und die Anschrift  des Gewinners erfragt.
Nach Beendigung des Gewinnspiels werden die Daten gelöscht. Persönliche Daten werden nicht für kommerzielle Zwecke gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen.
Verantwortliche für die Datenverarbeitung, die über die Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung entscheidet, ist der Brandenburgische Basketball-Verband e.V. (Großbeerenstr. 10, 14482 Potsdam). Der Datenschutzbeauftragte der Verantwortlichen ist per E-Mail: gs@bbv-inside.de oder telefonisch unter 0331 23537934 erreichbar.
Als von der Datenverarbeitung Betroffene haben die Teilnehmer des Gewinnspiels das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Übertragung ihrer personenbezogenen Daten (Art. 15, 16, 17, 20 DSGVO). Darüber hinaus sind Betroffene berechtigt der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (Art. 21 DSGVO). Sie können die Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 18 DSGVO) und Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einreichen. Zur Geltendmachung dieser Rechte sind die vorstehend genannten Kontaktdaten zu verwenden.

Anwendbares Recht:
Das Gewinnspiel unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel jederzeit ohne Angaben von Gründen auszusetzen, vorzeitig zu beenden oder abzubrechen. Von diesem Recht wird insbesondere Gebrauch gemacht, wenn eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels aufgrund technischer oder rechtlicher Gründe nicht gewährleistet ist.

Molten bleibt offizieller Spielball im BBV

Molten ist und bleibt offizieller Spielball im BBV.

Darauf haben sich die Verantwortlichen Markus Wedler (Vertriebsleiter Deutschland bei Molten),  Rico Witschas (Präsident BBV) und Arik Bennert (Geschäftsstellenleiter BBV) kürzlich verständigt und einen entsprechenden Vertrag bis 2023 abgeschlossen.

Rico Witschas (Präsident BBV): “Molten ist seit 20 Jahren Ballpartner und offizieller Spielball im BBV. Es freut mich, dass es auch weiterhin so bleibt. Wir haben uns bewusst auf einen Einjahresvertrag verständigt, da beide Parteien die Überzeugung teilen, dass sich die Gegebenheiten und Rahmenbedingungen in dieser Zeit gravierend – im positiven Sinne – ändern werden. Wir streben grundsätzlich die Fortführung der Partnerschaft auch in den nächsten Jahren an.”

Ausrüster gesucht

Im nächsten Schritt sucht der BBV einen Ausrüster von dem auch die brandenburgischen Basketballvereine bzw. -abteilungen profitieren sollen (z.B. durch rabattierte Angebote). Letzter Ausrüster des BBV war Ballside. Der Vertrag hier ist bereits 2019 ausgelaufen. Nun soll ein neuer Ausrüster gefunden werden. Idealerweise ein Ausrüster, mit dem man auch über Jahre eng partnerschaftlich zusammenarbeitet – so wie es mit Molten der Fall ist.

 

Neues BBV-Präsidium mit großen Plänen

Aufbruchstimmung

Rico Witschas bleibt Präsident des Brandenburgischen Basketball-Verbandes! Der 48-jährige studierte Wirtschaftsingenieur und selbstständige Unternehmer wurde beim heutigen Verbandstag, am Sonntag, dem 26. Juni in Bernau wiedergewählt. Als Vizepräsidenten wurden Gerhard Geggus (Finanzen) und Sebastian Bergmann (Sportorganisation) gewählt. Vervollständigt wird das neue Präsidium durch Martin Skowronek (Breiten- und Schulsport), Patrick Rapsch (Sportentwicklung), Sebastian Mozelewski (Leistungssport) und Daniel Perlick (Jugend).

Damit ist das zuletzt stark ausgedünnte Präsidium wieder vollständig besetzt. Die Signale beim Vereinsdialog am 26. März und die vielen Gespräche der letzten Monate haben Ihre Wirkung entfalten können. Nicht nur ist das Präsidium wieder vollständig besetzt, sondern sind auch alle sonstigen Gremien vollständig mit alten und neuen Funktionsträger:innen ausgestattet. Erstmals in der Geschichte des BBV ist der Jugendausschuss vollständig besetzt! Neben Daniel Perlick – als frisch gewähltes Präsidiumsmitglied für Jugend und Vorsitzender des Jugendausschusses – können wir uns über den Beisitz von Jan Heide (SSV Lok Bernau) und Jessica Jeske (Oranienburger BV) freuen.

Unser neues Präsidium (von rechts nach links: Sebastian Bergmann, Gerhard Geggus, Rico Witschas, Sebastian Mozelewski, Patrick Rapsch, Daniel Perlick; nicht auf dem Bild: Martin Skowronek)

Auch standen die Wahlen für den Rechtsausschuss und die Kassenprüfer:innen an. Thomas Gestewitz wurde als Vorsitzender und Rechtswart des BBV wiedergewählt. Als Beisitzer:innen wurden gewählt: Jana Littmann, Jaqueline Höhn, Manfred Borchert und Christian Pinnow. Als Kassenprüfer:innen wurde Daniel Thiel und Katja Voigt gewählt (Hinweis: Formell müssen beide die Wahl nach annehmen, da sie persönlich nicht vor Ort sein konnten).

Zudem gibt es auch zahlreiche neue engagierte Personen bzw. Personen, die sich in anderer Form als bisher einbringen möchten. So bleibt beispielsweise Steffen Maerten dem BBV als Referent für Spielbetrieb erhalten und wird zeitnah in sein Referentenamt offiziell berufen. Auch Marko Ulrich – der vor kurzem erst mit der Ehrennadel in Silber für sein jahrelanges Engagement geehrt worden ist – wird weiterhin als Referent und Vorsitzender der Schiedsrichter:innnen-Kommission sein Ehrenamt begleiten. Zudem stehen weitere Referierende in den Bereichen 3×3, Schulsport, Kooperation mit anderen Landesfachverbänden und Vereinsentwicklung bereit. Und auch der Bereich der Traineraus- und Weiterbildung soll gestärkt werden, indem hier ein neuer Referent eingesetzt wird und perspektivisch eine Trainer:innen-Kommission ins Leben gerufen werden soll.

“Die Zeichen stehen ganz klar auf Wachstum und Sportentwicklung”, sagte Rico Witschas als er die Visionen für den BBV bis 2025 umriss. Wichtige Themen sind hier das Füllen der sogenannten weißen Flecken auf der brandenburgischen Basketballlandkarte, verbands- und grenzübergreifende Kooperationen für einen besseren Spielbetrieb, die Akquise von zusätzlichen Finanzmitteln und die Schaffung von Hauptamt für die Geschäftsstelle. “Ich freue mich persönlich sehr all diese Themen mit dem neuen, schlagkräftigen Präsidium anzugehen und blicke optimistisch in die Zukunft des Basketballsports in Brandenburg.”

Flexibel und agil in die Zukunft

Nach der beschlossenen Satzungsänderung tritt das Präsidium nicht nur personell, sondern auch konzeptionell in neuer Struktur auf. Denn nicht nur gliedert sich das neue Präsidium in Präsident, Vizepräsidenten und weitere Präsidiumsmitglieder, sondern die neu beschlossene Satzung bzw. Geschäftsordnung ermöglicht auch eine flexiblere Ressort- und Aufgabenzuteilung. Damit möchte man der hohen Dynamik im Sport und den heutigen Anforderungen an das Ehrenamt gerecht werden. Einerseits soll die Verantwortung und Vertretungsberechtigung auf mehrere Schultern verteilt werden und vor allem sollen Personen, die sich im BBV-Präsidium engagieren möchten, nicht durch eine starre Ressortzuteilung gehemmt werden. Agilität, Flexibilität und das Verteilen der Verantwortung auf mehrere Schultern ist das Credo der künftigen ehrenamtlichen Arbeit im BBV.

Gleichzeitig soll die ehrenamtliche Arbeit auch stärker durch das Hauptamt unterstützt werden. Und auch dafür wurde heute mit den entsprechenden Satzungs- und Geschäftsordnungsänderungen der Weg geebnet. So ist beispielsweise die Einrichtung einer Geschäftsführung vorgesehen. Damit soll u.a. auch eine stärkere strategische Ausrichtung in der Geschäftsstelle zum Ausdruck gebracht werden.

Ehre, wem Ehre gebührt 

Neben vielversprechenden Beschlüsse und Wahlen wurden auch einige langjährige BBV-ler geehrt.  So wurden Gerald Richter (Mahlow) und Rico Witschas (Präsident) mit der Ehrennadel des BBV in Silber geehrt. Weitere geplante Ehrungen mussten leider entfallen, da die entsprechenden Personen kurzfristig nicht am Verbandstag teilnehmen konnten.

“Wir haben nach den letzten Jahren der Corona-Pandemie einiges aufzuholen, so auch die Würdigung und Auszeichnung von vielen Personen, die ein Teil ihres Lebens der Förderung des Basketballs in Brandenburg verschrieben haben”, betonte Rico Witschas und erklärte weiter, “dieses Thema und viele weitere Themen können wir nun in einer zukunftsfähigen Struktur bearbeiten. Lasst es uns gemeinsam anpacken!”

Der RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf ist BBV-Pokalsieger 2022!

Der neue Sieger des BBV-Pokals der Herren ist der RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf.

Im Finale, welches der RSV mit Siegen über Strausberg und die Red Hawks Potsdam erreichte, gewannen die RSV’ler am Sonntagabend mit 71-44 gegen den gastgebenden USV Potsdam.

Die Zuschauer in der Sporthalle der Leonardo Da-Vinci-Gesamtschule sorgten für gute Stimmung auf beiden Seiten. Insbesondere die Minis des USV Potsdam versuchten mit viel Lärm die Gäste des RSV immer wieder aus dem Rhythmus zu bringen.

Diese ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und erzwangen durch gute Verteidigung von Beginn an viele Ballverluste des USV und konnten diese für einfache Fastbreak-Punkte nutzen. (6:22 nach dem 1. Viertel)

Das zweite Viertel war zunächst defensiv geprägt. Beide Teams verteidigten engagiert und ließen wenig Punkte des Gegners zu. (12:25 nach 14 Minuten) Zwei schnelle Dreier brachten den RSV zum Ende der Halbzeit wieder in den Rhythmus.

Der klare Pausenstand von 13:41 führte in der zweiten Halbzeit dazu, dass die Spielzeit auf alle Spieler gerecht verteilt werden konnte und es gab für die Zuschauer noch einige spektakuläre Abschlüsse zu sehen.

Zur Siegerehrung bejubelten der RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf den verdienten Pokalsieg und die Potsdamer feierten neben dem zweiten Platz ihren langjährigen Oberliga-Coach Christian Radant.

Der BBV gratuliert dem RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf zum Gewinn des BBV-Pokals der Herren.

Der Verband bedankt sich bei den Schiedsrichtern Andre Dobkowicz und Jonathan Xander für die Leitung und beim Gastgeber USV Potsdam für die Ausrichtung des Finalspiels.

BBV-Pokal-Finale der Herren am Sonntag

Am Sonntag, den 12.06.22, findet das Finale im BBV-Pokal der Herren statt.

Spielbeginn ist um 18:30 Uhr in der Potsdamer Leonardo-Da-Vinci-Gesamtschule.

 

Neben einem Catering wird es noch ein kleines Rahmenprogramm durch den Ausrichter USV Potsdam geben.

Bereits um 17 Uhr zeigen die Minis der U8/U9 ihr Können.

Im Anschluss ab ca. 17:15 Uhr gibt es noch ein Spiel der diesjährigen U12 zu sehen.

 

Der BBV freut sich über reges Zuschauerinteresse und wünscht den beiden Finalisten viel Erfolg!

Programm:

16:45 Uhr               Hallenöffnung

17:00-17:15 Uhr    Spiel der Minis U8/U9

17:15-17:35 Uhr     Spiel der U12

ab 17:40 Uhr          Warm-Up Pokalfinale Herren

18:30 Uhr               BBV-Pokalfinale Herren

Einladung zum Jugend- und Verbandstag 2022

Das Präsidium lädt alle Mitgliedsvereine und Interessierten zum Jugend-und Verbandstag am 26.06.2022 nach Bernau ein:

Entsprechend der Einladung sind Delegierte der Mitgliedsvereine bis einschließlich 09. Juni zu melden. Anträge können mit dem entsprechenden Formblatt bis einschließlich 30. Mai eingereicht werden (Link Antragsformular JT; Link Antragsformular VT). Weiterhin können bis einschließlich 30. Mai alle Mitgliedsvereine Ehrungsanträge einreichen – auch hier ist bitte das entsprechende Formblatt zu nutzen.

Das Präsidium des BBV freut sich Euch!

 

 

Auslosung BBV-Pokal Halbfinale

In der Halbzeitpause der 2.-Regionalliga-Partie zwischen dem USV Potsdam und dem RSV Eintracht Stahnsdorf wurden am 13.11.21 die Halbfinalpaarungen des BBV-Pokals ausgelost.

Die Vereine USV Potsdam, Red Hawks Potsdam, WSG Fürstenwalde und RSV Eintracht Stahnsdorf sind noch im Wettbewerb und befanden sich dementsprechend im Lostopf.

Der Gastgeber hatte die U16-Spieler Robin und Christian als “Losfeen” auserkoren und diese zogen unter der Aufsicht von Spielleiter Marco Weber folgende Spielpaarungen (der erst genannte Verein besitzt jeweils Heimrecht):

 

Red Hawks Potsdam – RSV Eintracht Stahnsdorf

WSG Fürstenwalde – USV Potsdam

 

Die Spiele sind für das Wochenende des 29.01./30.01.2022 geplant.

Der BBV bedankt sich bem USV Potsdam für die Unterstützung bei der Durchführung der Auslosung und wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg!