Weiterbildung der OL-Pool-SR

Nach dem derzeitigen Planungsstand beginnt Ende Oktober die Herren-Oberliga-Saison in Brandenburg. (s.a.: https://bbv-inside.de/spielbetrieb/herren-oberliga).

Unter den derzeitigen Bedingungen und Vorgaben für solche Veranstaltungen trafen sich die OL-Pool-SR bei bestem Wetter zu ihrer jährlich anstehenden Weiterbildung, diese Mal, in Königs Wusterhausen.

Gestartet wurde mit der Vorstellung der Referenten Daniel Taupitz und Rocco Pietsch, sowie der Tagesordnung. Anschließend gab es die Vorstellung des OL-Kaders für die Saison 2020/2021.

Alle Teilnehmer konnten gleich anschließend mit Hilfe des Regeltest ihr umfangreiches Wissen unter Beweis stellen.

Weiterlesen

SRK-Sitzung mal ganz anders

Wie in allen anderen Bereichen des derzeitigen Alltags hat auch bei der diesjährigen SRK-Klausurtagung Covid-19 seine Spuren hinterlassen.

Die Rahmenbedingungen waren altbekannt. Von Freitagabend bis Sonntagvormittag hielten sich die Mitglieder der SRK um Marko Ulrich und ihrem Gast Petra Ludewig die Leiterin der BBV-Geschäftsstelle in Nonnevitz/Dranske auf Rügen auf.

Freitagabend war für alle individuelle Anreise. Eine kleine Abordnung begab sich vorab auf den Weg in die nächste „Kaufhalle“ um die Versorgung aller Anwesenden zu sichern. Zur Belohnung gab es für die Einkäufer dann das alljährliche Fischbrötchen und ein isotonisches Getränk, bevor es wieder zurück zum Regenbogen-Camp ging.

Ab da lief es dann doch unter besonderen Umständen. Alle waren bemüht die Vorgaben bestmöglich umzusetzen. So war dieses Mal nur eine entfernte Begrüßung mit größeren Abständen möglich. Das war dann auch der rote Faden an diesem Wochenende.

Der erste Abend wurde in gemütlicher Runde beim gemeinsamen Abendessen mit den mitgereisten Familienangehörigen verbracht.

Am nächsten Morgen wurde gleich nach einem gemeinsamen Frühstück die Tagesordnung angegangen. Es ging um die Auswertung der letzten (verkürzten) Saison und um den Start bzw. die Durchführung der neuen Saison. Auch wenn die letzte Spielzeit abrupt endete und die neue Periode schwer zu berechnen ist, war es wieder ein anspruchsvolles Programm.

Es gab eine Menge zu besprechen und zu diskutieren um die richtigen Vorgaben zu treffen.

Die relevanten Festlegungen wird die SRK zeitnah mit dem Ergebnisprotokoll bekanntgeben.

Zum Ende gab es dann ein verspätetes Kaffeekränzchen, dafür war aber auch der offizielle Teil beendet. Die jährliche Wanderung durch den „Märchenwald“ und der Rückweg direkt am Strand war der verdiente Ausgleich zur vorher vorwiegend sitzenden Tätigkeit und um Platz für das Abendessen zu schaffen.

Ab diesem Zeitpunkt ging es zum gemütlichen Teil über. Vorbereitung der Abendmahlzeit gemeinsames genießen und den Tag nochmal Revue passieren und alles ausklingen lassen. Am nächsten Morgen war dann für alle nur noch das Frühstück und die individuelle Abreise zu absolvieren.

So ging wieder eine sehr schöne, erholsame, aber auch intensive und erfolgreiche Zeit zu Ende.

Sichtungen im Rahmen der LSD-Ausbildung

Die diesjährige LSD-Ausbildung einiger Brandenburger Schiedsrichter geht in die letzte Phase.

Nach dem Wochenendlehrgang, an dem alle theoretischen und praktischen Voraussetzungen gelegt wurden, war nun der nächste entscheidende Schritt an der Reihe.

Weiterlesen

Schiedsrichterausbildung in Lindow

Für sieben junge Brandenburgische Basketballer hieß es am zweiten Februarwochenende: „Auf nach Lindow!“ Denn dort – am Wutzsee im nördlichen Brandenburg – fand der zweite DBB- Schiedsrichterlehrgang der Lizenzstufe LSE dieser Saison statt. Leider sind nicht noch mehr Interessenten der Einladung der Schiedsrichterkommission gefolgt. Dafür konnten sich die drei Referenten Marko Ulrich, Daniel Taupitz und Mathias Weege aber sehr intensiv um die sieben angehenden Schiedsrichter kümmern. Und es hat sich gelohnt: Alle Teilnehmer haben den Lehrgang erfolgreich absolviert und können nach Erhalt ihrer Lizenz ihre Vereine bei der Absicherung der zugeteilten Ansetzungen unterstützen.

Weiterlesen

DBB Schiedsrichterlehrgang der Lizenzstufe LSD

Am vergangenen Wochenende fanden sich 5 Schiedsrichter in Fürstenwalde zusammen, um den nächsten Schritt in ihrer Schiedsrichterausbildung zu gehen. Dafür absolvierten alle Teilnehmer als Vorbereitung einen E-Learning-Kurs um sich mit den notwendigen theoretischen Grundlagen zu befassen. Die Referenten Daniel Taupitz und Rocco Pietsch freuten sich auf sehr praktisch orientierte Tage mit den Teilnehmern.

Weiterlesen

Der erste DBB-Schiedsrichterlehrgang der Lizenzstufe LSE dieser Saison …

… fand am ersten Novemberwochenende statt. Fünfzehn junge Basketballer aus sieben Vereinen Brandenburgs wollten sich an zweieinhalb Tagen zum Schiedsrichter ausbilden lassen. Die regeltheoretische Vorarbeit in Form von zwei E-Learning-Modulen hatten sie bei Ankunft im Sportzentrum Lindow (Mark) bereits absolviert. Die drei Referenten Daniel Taupitz, Marko Ulrich und Mathias Weege konnten sich also überwiegend um die praxisorientierte Ausbildung der Teilnehmer kümmern – so wie es den Ausbildungsrichtlinien des DBB entspricht.

Weiterlesen

Zweidrittel des Programms sind geschafft …

… am 22. September fand der zweite SR-Lehrgang im Rahmen der diesjährigen Weiterbildungen im Potsdamer Uni-Komplex „Neues Palais“ statt.

In der Zeit von 10 bis 14 Uhr kamen 33 Vertreter von 13 Vereinen in der Landeshauptstadt der Einladung der BBV-SR-Kommission nach. DIE Gelegenheit sich intensiv auf das kommende Spieljahr vorzubereiten.

Wieder ging es zu Beginn darum den Wissensstand der Teilnehmer durch den vorgeschriebenen Regeltest  abzufragen. Besonders erfreulich war, dass dieses Mal alle Teilnehmer den Regeltest bestanden haben.

Weiterlesen

Die OL-Pool-Schiedsrichter des BBV …

… kamen zu ihrer jährlichen Weiterbildung in Fürstenwalde zusammen.

Wie auch schon in den Jahren davor, konnten die SR der obersten Brandenburger Liga in gewohnt vorbildlicher Umgebung und mit bester Versorgung in Fürstenwalde tagen.

Es haben sich 14 Teilnehmer eingefunden um sich intensiv auf das kommende Oberliga-Spieljahr vorzubereiten.

Lehrgangsleiter Daniel Taupitz  begann mit der Kadervorstellung des OL-Pools 2019/20.

Anschließend ging es darum  den Wissensstand der Teilnehmer durch einen anspruchsvollen Regeltest abzufragen.

Dann konnten alle „Spielleiter“ die letzte Saison noch mal Revue passieren lassen. Es gab auch Gelegenheit alle offenen Fragen der SR untereinander, sowie an die OL-Pool-Verantwortlichen und die SRK zu beantworten und Lösungen bzw. Verbesserungen zu erarbeiten. Es gab einen konstruktiven Austausch aller Beteiligten. Nebenbei wurden so auch (fast) alle Unklarheiten beseitigt.

In diesem Jahr konnte das Brandenburgische Schiedsrichterwesen einen hochkarätigen Referenten gewinnen. Robert Lottermoser gab sein Wissen und seine Erfahrungen an die Oberliga-Kollegin und Kollegen weiter. Er sprach zu den Themen Kommunikation, SR-Technik und Motiviation. Fragen wie „Was macht einen SR aus?“ wurden mit „In erster Linie Ehrlichkeit im Umgang mit anderen und auch mit sich selbst“, beantwortet. „Alles was ein SR macht,bedeutet Kommunikation (Verbale, aber vor allem auch nonverbale!)“. „Wichtig ist in diesem Zusammenhang immer die Körpersprache.“ „Aber auch Distanz wahren und nutzen. Gelegentlich zum Nutzen verbesserter Kommunikation auch die Distanz angemessen verringern.“ Weiterlesen

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Pflichtveranstaltung …

… für alle Brandenburger Schiedsrichter. Die jährlichen Weiterbildungen stehen an. Start war dieses Jahr in gewohnt hervorragender Umgebung und mit bester Versorgung in Fürstenwalde. Es haben sich 25 Teilnehmer die Zeit genommen um sich intensiv auf das kommende Spieljahr vorzubereiten.

Vereinsschiedsrichter aus Bernau, Cottbus, Eberswalde, Fürstenwalde, Glienicke, Ludwigsfelde und Schwedt kamen an die Spree.

Gleich zu Beginn ging es darum  den Wissensstand der Teilnehmer durch den obligatorischen Regeltest  abzufragen.

Dann erfolgte eine Auswertung der letzten Saison. In diesem Zusammenhang konnten offene Fragen der SR an die SRK und umgekehrt gestellt und beantwortet werden. Es gab einen konstruktiven Austausch aller Beteiligten. Nebenbei wurden so auch (fast) alle Unklarheiten beseitigt.

Da es dieses Jahr, seit langem, keine Regeländerungen gab, konnte man sich mehr den Schwerpunktthemen widmen. Deshalb wurden durch die Referenten Mathias Weege und Marko Ulrich die Mini-Regeln , Fouls in Sonderfällen, die DBB-Saisonvorgaben und vor allem der Regelteil der Korrigierbaren Fehler ausgiebig behandelt.

Nach 4 Stunden des intensiven Austauschens und Lernens gab es zum Abschied  noch die Auswertung des Regeltests und alle konnten sich gut informiert und hervorragend vorbereitet für die Saison 2019/20 auf den Heimweg machen.

Die Schiedsrichterkommission des BBV wünscht allen Schiedsrichtern viel Erfolg, immer das nötige Fingerspitzengefühl,  den „richtigen Pfiff“ und Spaß in der kommenden Saison.

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an die WSG Fürstenwalde für die hervorragende Organisation und die vorbildlichen Rahmenbedingungen an diesem Tag.

Die nächsten SR-Weiterbildungen sind dann in Potsdam (22.09.) und in Eisenhüttenstadt (27.10.) geplant.

Zur Vorbereitung auf die neue Saison für alle …

… die Schiedsrichter werden wollen oder sind, sei an dieser Stelle die neue Schiedsrichterordnung und die SR-Prüfungsrichtlinie als (Bett-) Lektüre empfohlen.