Basketball bildet und vereint – Unser Bildungsnetzwerk stellt sich vor

Aktuell läuft der Kompaktkurs für die C-Trainer:innenlizenzausbildung in der Landessportschule Sachsen-Anhalt in Osterburg. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen Euch unser Bildungsnetzwerk näher vorzustellen.

Was ist das Bildungsnetzwerk?

Die drei Landesfachverbände Brandenburgischer Basketball-Verband e.V. (BBV), Thüringer Basketball-Verband e.V. (TBV) und Basketball-Verband Sachsen-Anhalt e.V. (BVSA) bilden das Netzwerk. Ein Zusammenschluss, der in dieser Form einzigartig in der deutschen Sportlandschaft ist! Gemeinsam entschied man sich im Jahr 2019 für eine länderübergreifende Zusammenarbeit in der Basketball-Bildung. Es geht darum Ressourcen zu bündeln, Wissen zu teilen und den Basketball gemeinsam besser zu machen.

Minitrainer:innenzertifikat 2021 in Quedlinburg geleitet durch Felix Böckel (Quelle: BVSA)

Was macht das Bildungsnetzwerk?

Kernstück der Zusammenarbeit ist die Ausbildung von Trainer:innen für die DBB Lizenzstufe C im Basketballsport. Dies ist die höchste Lizenzstufe, die auf Ebene der Landesfachverbände des Deutschen Basketball Bundes ausgebildet wird. Sie setzt sich aus der sportartübergreifenden Basisqualifikation (z.B. Grundlehrgang DOSB Übungsleiter:innen C) oder der DBB D-Lizenz und den Ausbildungsmodulen für DBB Trainer:innen C Breitensport zusammen. Die C-Ausbildung umfasst insgesamt 124 Lerneinheiten. Zusätzlich kann noch das Modul Leistungssport absolviert werden. Dann umfasst die Lizenz insgesamt 139 Lerneinheiten. Das sind 6.255 Minuten pure Sport- und Basketball-Bildung. Eine Menge Stoff und viel Arbeit für ehrenamtliche Vorstandsmitglieder oder Lehrwarte. Das Bildungsnetzwerk soll diese Arbeit auf mehrere Schultern verteilen und somit auch die Qualität der Ausbildung steigern.

Wer macht was im Bildungsnetzwerk?

Durch pandemiegeprägte Jahre und personelle Fluktuation entschied man sich Ende Oktober für eine neue Aufgabenverteiler. Der BVSA übernimmt dabei die Administration im Rahmen der C-Ausbildung (inkl. Anmeldung und Hallenorganisation). Die Thüringer-Fraktion ist für die inhaltliche Ausrichtung und Akquise der Referierenden hauptverantwortlich. Ziel ist es dabei auch einen mitteldeutschen Pool an Referierenden zu bilden, der wiederum auch zusätzliche Vernetzungspotentiale entfalten soll. Die BBV kümmert sich zunächst primär um die Öffentlichkeitsarbeit und konzeptionelle Entwicklung eines Kompaktkurses.

Welche Personen wirken im Bildungsnetzwerk?

Vielfalt belebt das Netzwerk. Das zeigt sich auch an den Personen und den unterschiedlichen strukturellen Bedingungen in den Verbänden.

Die Schlüsselpersonen hinter dem Netzwerk.

Die erfahrenste Person im Netzwerk ist sicherlich Felix Böckel. Er ist für den TBV als Lehrwart aktiv. Hauptamtlich ist Felix seit Jahren bei Science City Jena als Vereinsmanager und Minitrainer tätig. Für Brandenburg wirkt in erster Linie Steffen Merker im Bildungsnetzwerk. Steffen wurde als Nachfolger von Sebastian Müller erst im Juli 2022 als Referent für Traineraus- und Weiterbildung berufen. Gleichzeitig ist er ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender der StarWings Glienicke. Katja Eppers komplementiert das Trio im Bildungsnetzwerk. Sie wurde ebenfalls erst im Sommer dieses Jahres frisch in ihr Vorstandsamt für Bildung im BVSA gewählt. Dabei mangelt es ihr jedoch keinesfalls an Erfahrung, da sie seit 1992 als Trainerin in verschiedenen Vereinen, für die Mitteldeutsche Basketball Academy sowie in den Landesauswahlmannschaften in Sachsen-Anhalt tätig ist. Unterstützt werden die drei Köpfe des Bildungsnetzwerkes durch die Geschäftsstellen der Verbände.

Zusammen lässt sich so viel bewegen. Basketball baut Brücken, Bildung vereint und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Bildungsnetzwerk aus TBV, BBV und BVSA.

Neue D-Lizenz Trainer:innen für den Basketball in Brandenburg

Am vergangenen Sonntag endete der D-Lizenz Lehrgang für 31 Trainer:innen aus ganz Brandenburg. Über zwei Wochenendblöcke haben sich die Teilnehmer:innen mit den Grundlagen des Basketballs und der Trainings- und Bewegungslehre sowohl in der Theorie als auch in der Praxis intensiv auseinandergesetzt.

Unser neuer ehrenamtlicher Referent für Trainer:innenaus- und Weiterbildung, Steffen Merker, der das Amt seit Sommer diesen Jahres übernommen hat, konnte den Teilnehmenden innerhalb seiner Online-Blöcke viel über das Lehren und Lernen im Sport vermitteln.

Kai Buchmann, unser Landestrainer für den männlichen und weiblichen Bereich, hat das neu erlernte Wissen durch seine langjährige Trainererfahrung praxisnah und mithilfe abwechslungsreicher Übungen den angehenden Trainer:innen an den darauffolgenden Tagen in der Halle als Referent näher bringen können.

 

 

 

 

 

 

 

Es handelte sich um kleines Pilotprojekt, da einerseits der BBV bereits eine D-Trainer:innen-Ausbildung in diesem Jahr angeboten hatte und anderseits die Terminierung in den Herbst (mitten in der Saison) noch nicht erprobt wurde. Die Ressonanz war jedoch überwältigend, sodass wir ein sehr positives Fazit ziehen können! Trainner:innen aus neun brandenburgischen Vereinen haben an dem Lehrgang teilgenommen. Besonders gefreut haben wir uns über neue Trainer:innen von neu gegründeten Vereinen bzw. Basketball-Initativen  wie Hennigsdorf, Templin, Neuruppin und Guben.

Nun müssen die angehenden Trainer:innen nur noch einen im DBB E-Learning Portal hinterlegten Theorietest durchlaufen sowie eine Trainingshospitation (90 min) in einem beliebigen Verein absolvieren, um die hochverdiente DBB D-Lizenz ausgestellt zu bekommen.

Wir wünschen unseren Trainer:innen sowohl dabei als auch später im aktiven Coaching viel Erfolg!

Ein besonders großer Dank geht auch an Steffen Merker für die starke Organisationsleistung.

Online-Trainerfortbildung: Sportpsychologie Trainer- & Spielertypen

Wie kann ich meine Spieler*innen und mein Team motivieren, auch wenn es mal nicht wie geplant läuft?

In unserer aktuellen zweiteiligen Online-Fortbildung werden die Grundlagen mentaler Stärke aus Sicht der modernen Sportpsychologie vorgestellt. Hierzu zählt zunächst zum Beispiel das Einordnen der verschiedenen Trainer-/Spielerpersönlichkeiten und das Verstehen der zugehörigen Stärken und Herausforderungen.

Termin: 25.05. & 01.06.2021 (je 19:00-22:00 Uhr)
Umfang: 8 Lerneinheiten

Die Fortbildung ist anerkannt zur Verlängerung von DBB D- & C-Lizenzen.

Ausschreibung und Anmeldung >>>

 

 

Trainerausbildung: D-Lizenz-Modul startet im Mai

Das erste Ausbildungsmodul zur DBB Trainer D-Lizenz startet am 14.05.2021.

Aufgrund der aktuellen pandemiebedingten Einschränkungen starten wir mit dem ersten Modul im Umfang von 20 Lerneinheiten als reines Online-Live-Seminar. Das Präsenzmodul (D-2) wird ausgeschrieben sobald wieder Live-Veranstaltungen möglich und planbar sind.

Ziel der Ausbildung ist die Weitergabe von grundlegendem Wissen, über Standards der Trainingssteuerung sowie die Methodik der Wissensvermittlung. Ein(e) Trainer*in wird damit befähigt, Kinder- und Anfängermannschaften sowie freizeitorientierte Jugend- und Seniorenmannschaften selbständig zu führen, zu trainieren und aufzubauen. Die Ausbildung ist modular aufgebaut.

Umfang der Ausbildung: 45 LE zzgl. Hospitationen + DBB Regeltest Trainer (online)

Modul D-1: Theorie (Online) Basiswissen Trainer*in
Termine: 14.05.- 16.05.2021
Anmeldeschluss: 08.05.2021

>> zur Anmeldung

Die D-Lizenz ist zugleich Voraussetzung für die Ausbildung zum DBB C-Trainer*in (Breiten-, Leistungssport) und ermöglicht somit den Einstieg in die lizenzierte Trainerlaufbahn. Informationen zur kompletten Ausbildung findest du >>> hier <<<

 

Umfrage zum Thema Aus- und Fortbildung von Trainer*innen im BBV

Wir interessieren uns für eure Meinung! Macht mit bei der Umfrage zum Thema Aus- und Fortbildung von Trainer*innen im BBV.

Gerne möchten wir unsere Aus- und Fortbildungsangebote genauer auf euch als Zielgruppe aufbauen. Da am Ende des Tages ihr von den Angeboten profitieren sollt, brauchen wir eure Meinung. Welche Themen interessieren euch? Wo habt ihr Bedarf? Was wünscht ihr euch?

Die Umfrage ist anonym und soll ein Meinungs- und Interessenbild der Trainer*innen des BBV erfassen. Über zahlreiche Rückmeldungen und Meinungen würden wir uns sehr freuen!

Euer BBV-Bildungsteam

zur Umfrage (Link)

Online-Workshop: Digitale Teambetreuung

Digitale Sportangebote von zu Hause – Erfahrungsaustausch mit Experten

Wie kann es uns gelingen, unsere Teams auch in der Pandemie und während der Kontaktbeschränkungen zu Sport und Bewegung zu motivieren, sie dabei anzuleiten und sie damit auch an unsere Vereine und unsere Sportart zu binden? Wie wichtig sind dabei die sozialen Aspekte und wie lassen sich Teamchemie und Bezug aufrechterhalten? Warum macht es Sinn, bei all den vorhandenen online Angeboten noch selber etwas anzubieten und wie lässt sich das Vorhandene nutzen?

Fragen, denen wir, mit einem Fokus gerade auf den jüngeren Altersklassen, gemeinsam mit einigen Gästen in einem Online-Workshop nachgehen wollen. Mit Christoph Nicol (ALBA Berlin) und Jan-Eric Keysers (Artland Dragons/QTSV) stehen Euch Gesprächspartner zur Verfügung, die bereits Erfahrung in alternativen und digitalen Trainings- und Betreuungsmethoden haben und diese auch gerne mit Euch teilen. Dazu kommen natürlich auch verschiedene Akteur*innen aus dem BBV, die ihre Erfahrungen und Projekte teilen. Moderiert wird die Veranstaltung von Tim Brentjes (DBB-Jugendreferent/TVE Dortmund-Barop).

Doch es soll kein Vortrag sein, es geht um den Austausch untereinander und vielleicht das Beschreiten von gemeinsamen Wegen. Eingeladen zu diesem vom DBB unterstützen Format sind besonders die in der Kinder- und Jugendarbeit aktiven Vereine. Es sollen Erfahrungen ausgetauscht, Leitlinien aufgezeigt und Herausforderungen und Fragen besprochen werden. So können sich auch Vereine, die noch nicht digital aktiv sind, informieren, ihre Fragen stellen und sich vernetzen, um eigene Angebote zu starten.

Der Workshop wird am 02. März 2021 um 19 Uhr über die Plattform ZOOM durchgeführt.

Die Registrierung zur kostenlosen Teilnahme kann über diesen Link erfolgen:

https://zoom.us/meeting/register/tJEpdO2uqj8oEtUx4NCbBHpNpdiS84W1_Ybm

Online-Workshop: Digitale Teambetreuung

Digitale Sportangebote von zu Hause – Erfahrungsaustausch mit Experten

Wie kann es uns gelingen, unsere Teams auch in der Pandemie und während der Kontaktbeschränkungen zu Sport und Bewegung zu motivieren, sie dabei anzuleiten und sie damit auch an unsere Vereine und unsere Sportart zu binden? Wie wichtig sind dabei die sozialen Aspekte und wie lassen sich Teamchemie und Bezug aufrechterhalten? Warum macht es Sinn, bei all den vorhandenen online Angeboten noch selber etwas anzubieten und wie lässt sich das Vorhandene nutzen?

Fragen, denen wir, mit einem Fokus gerade auf den jüngeren Altersklassen, gemeinsam mit einigen Gästen in einem Online-Workshop nachgehen wollen. Mit Christoph Nicol (ALBA Berlin) und Jan-Eric Keysers (Artland Dragons/QTSV) stehen Euch Gesprächspartner zur Verfügung, die bereits Erfahrung in alternativen und digitalen Trainings- und Betreuungsmethoden haben und diese auch gerne mit Euch teilen. Dazu kommen natürlich auch verschiedene Akteur*innen aus dem BBV, die ihre Erfahrungen und Projekte teilen. Moderiert wird die Veranstaltung von Tim Brentjes (DBB-Jugendreferent/TVE Dortmund-Barop).

Doch es soll kein Vortrag sein, es geht um den Austausch untereinander und vielleicht das Beschreiten von gemeinsamen Wegen. Eingeladen zu diesem vom DBB unterstützen Format sind besonders die in der Kinder- und Jugendarbeit aktiven Vereine. Es sollen Erfahrungen ausgetauscht, Leitlinien aufgezeigt und Herausforderungen und Fragen besprochen werden. So können sich auch Vereine, die noch nicht digital aktiv sind, informieren, ihre Fragen stellen und sich vernetzen, um eigene Angebote zu starten.

Der Workshop wird am 02. März 2021 um 19 Uhr über die Plattform ZOOM durchgeführt.

Die Registrierung zur kostenlosen Teilnahme kann über diesen Link erfolgen:

https://zoom.us/meeting/register/tJEpdO2uqj8oEtUx4NCbBHpNpdiS84W1_Ybm

ALBA Berlin veranstaltet erneut kostenlose Trainer*innen-Fortbildungen (Online Webinare)

Aktuellen bietet ALBA Berlin erneut kostenlose Online-Fortbildungen (Webinare auf Zoom) für ambitionierte Pädagog*innen und Trainer*innen an.
Der Brandenburgische Basketball-Verband erkennt diese Webinare zur Lizenzverlängerung für Trainer*innen an.

Es werden in den kommenden Wochen folgende Fortbildungen angeboten:

Montag, 08.02.2021, 16 – 17 Uhr
Thema: Spiel und Sport im Freien

Montag, 15.02.2021, 16 – 17 Uhr
Thema: Spiel und Sport in Teams

Weitere Details zu den Fortbildungen sowie Anmeldemöglichkeiten findet ihr hier!

Quelle: https://www.binb.info/news/?news=181

Ausnahmeregelung zur Trainer-Lizenzverlängerung gilt auch 2021

Lizenzen auch ohne kompletten Fortbildungsnachweis verlängerbar: Aufgrund der Corona-Pandemie können Trainer-Lizenzen im C- und D-Bereich, die innerhalb bzw. zum Ende des Jahres 2021 ungültig werden, um 12 Monate verlängert werden.

Normalerweise erfordert eine Lizenzverlängerung das Absolvieren von Fortbildungen im Mindestumfang von 15 Lerneinheiten innerhalb des Gültigkeitszeitraumes. Doch aufgrund der Corona-Pandemie und der durch sie hervorgerufenen Beschränkungen ist seit Monaten nichts mehr normal – auch im Bereich Bildung des Sportlandes.

So mussten Präsenz-Lehrgänge bei allen Fachverbänden und beim Landessportbund zur Lizenzverlängerung abgesagt bzw. verschoben werden. Dadurch ist es Trainer*innen und Übungsleiter*innen derzeit nicht immer möglich, den geforderten Mindestumfang an Fortbildungen nachzuweisen. Das ist auch dem Sportland bewusst, das nun die entsprechenden Ausnahmeregelung erweitert.

Der Brandenburgische Basketball-Verband e.V. schließt sich dieser Übergangsregelung für Lizenzen der Stufen D und C, die 2021 auslaufen, an.

So können gültige Trainer-Lizenzen, die im Jahr 2021 auslaufen, während der Corona-Pandemie auch ohne vollständigen Fortbildungsnachweis um maximal 12 Monate verlängert werden.

Anträge auf Lizenzverlängerung von Trainer D- und C-Lizenzen sind dem zuständigen Referenten für Traineraus- und weiterbildung, Sebastian Müller, postalisch zu übersenden. Die Verlängerung der Trainer-Lizenzen erfolgt frühestens in den letzten drei Monaten vor Ablauf.

Den notwendigen Antrag dazu finden Sie hier:

Antrag auf Verlängerung D- oder C-Lizenz (PDF)