Mini- Turnier in Fürstenwalde

Am 24.11. waren 11 Mannschaften zu Gast beim Mini-Turnier in Fürstenwalde. 6 Mannschaften traten in der Altersklasse U10 und 5 Mannschaften in der Altersklasse U11 an. Neben den reinen Vereinsmannschaften aus Potsdam, Glienicke, Cottbus und Fürstenwalde, traten auch 3 Grundschulmannschaften aus Bestensee, Mittenwalde und König Wusterhausen an. Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ wurden in spannenden und meist aufregenden Spielen der Sieger gesucht.

Vor Beginn der Turnierphase ging es schon heiß her in der Halle. Zur Erwärmung wurde auf allen 3 Feldern „Peter Pan“ gespielt. Mit und ohne Ball wurde gerannt, gekrochen und gesprungen, während sich die Turnierleitung zu einer letzten Besprechung mit den Trainern zusammensetzte.

 

Gespielt wurde 6×4 Minuten auf 3 Feldern, wobei im es mittleren Feld nach einem Spiel immer eine Pause gab. Diese konnte genutzt werden um sich bei Snacks und Getränken zu erholen oder schon für das nächste Spiel vorzubereiten. In beiden Altersklassen kristallisierte sich schnell ein Favorit heraus. Der USV Potsdam belegte am Ende in der U10 und U11 den ersten Platz. Bei der abschließenden Siegerehrung bekam jeder kleine Sportler eine Urkunde und jedes Team durfte sich über 2 Basketbälle als Preis freuen und mit nach Hause nehmen.

Wir Bedanken uns bei allen Teilnehmern für das spannende Wochenende und bei allen Trainern, Schiedsrichtern, Eltern und freiwilligen Helfern, die ein so tolles Turnier durch Ihre Unterstützung erst möglich gemacht haben.

 

Verfasser: Christian Wolff, WSG Fürstenwalde

Wood Street Giants sind mU18 Landesmeister der Oberliga Brandenburg 2018

Am 11.03.2018 fand das Final-Four Turnier der Oberliga mU18 in Fürstenwalde statt.

In der ersten Halbfinalpartie des Tages spielten die Giants aus Fürstenwalde gegen die White Devils aus Cottbus. In einer abwechslungsreichen, hart umkämpften, aber fairen Partie, setzten sich am Ende die Fürstenwalder mit 81:73 (43:27) durch.
Effektivster Spieler auf Cottbuser Seite war Tim Klaue mit 25 Punkten (5 2P, 4 3P, 3/4 FW, 3 Fouls, EFF=33), bei den Fürstenwaldern war es Niklas Bunn mit 30 Punkten (12 2P, 2 3P, 3 Fouls, EFF=44).

Im zweiten Halbfinale trafen die Red Dragons aus Königs Wusterhausen auf die Spieler des USV Potsdam. Königs Wusterhausen dominierte von Beginn an das Spiel und baute den Vorsprung stetig aus. Potsdam erspielte sich durch gutes Teamplay zwar viele Chancen, hatten aber kein Wurfglück-der Korb schien vernagelt gewesen zu sein. Am Ende gewannen die Red Dragons mit 73:49 (39:17).
Bei Potsdam war Inde Volck der effektivste Spieler mit 10 Punkten (3 2P, 1 3P, 1/1 FW, 3 Fouls, EFF=14), bei Königs Wusterhausen war es Luca Lukacevic mit 27 Punkten (10 2P, 1 3P, 4/4 FW, 3 Fouls, EFF=38).

Im Spiel um Platz Drei trafen also Cottbus und Potsdam aufeinander. In der Hauptrunde gewannen die Cottbuser beide Partien (59:55 und 59:40). Im Spiel um Platz Drei dominerten jedoch die Potsdamer die Partie von Beginn an und gewannen am Ende mit 83:53 (32:26).
Effektivster Spieler bei Cottbus war Eric Herzog mit 17 Punkten (3 2P, 3 3P, 2/4 FW, 2 Fouls, EFF=21), bei Potsdam war es Tom Schulze mit 16 Punkten (4 2P, 1 3P, 5/9 FW, 3 Fouls, EFF=17).

Im Finale um die Landesmeisterschaft der mU18 der Oberliga Brandenburg spielten die Giants aus Fürstenwalde gegen die Red Dragons aus Königs Wusterhausen. Das Hinspiel in der Hauptrunde gewannen die Giants mit 86:77, das Rückspiel der Hauptrunde gewannen die Red Dragons knapp mit 80:79. Die Zuschauer in der gut gefüllten EWE-Halle versprachen sich also ein spannendes und intensives Spiel. Von Beginn an war die Partie sehr körperbetont und so musste bereits in der sechsten Spielminute Nico Rauer (Red Dragons) die Partie verletzungsbedingt beenden, der nach einem Zusammenstoß mit Matti Strohfeldt (Giants) nicht mehr weiter spielen konnte. Rauer ist einer der Leistungsträger bei KW in dieser Saison gewesen und war ein wichtiger Faktor für die Siege seiner Mannschaft. Der Ausfall Rauers machte sich im weiteren Spielverlauf bemerkbar. Die Red Dragons versuchten viel über Einzelaktionen zu punkten, die Giants hingegen kämpften um jeden Ball und zeigten ein gutes Mannschaftsspiel. Die Fürstenwalder konnten so ihren Vorsprung stetig ausbauen, hatten zwischenzeitlich einen 30 Punkte Vorsprung und gewannen am Ende verdient mit 84:66 (39:28) die Landesmeisterschaft der Oberliga mU18 Brandenburg 2018.
Bei Königs Wusterhausen war Gordon Lutz effektivster Spieler mit 18 Punkten (8 2P, 2/2 FW, 3 Fouls, EFF=26), bei Fürstenwalde war es Mannschaftskapitän Sebastian Marx mit 25 Punkten (5 2P, 4 3P, 3/7 FW, 4 Fouls, EFF=30).

Fürstenwalde Landesmeister in der OM16

Der U 16-Mannschaft der Wood Street Giants Fürstenwalde  gelang es wie im letzten Jahr erneut den Landesmeistertitel nach Fürstenwalde zu holen. Dies konnten sie bereits vor dem letzten Spieltag klarmachen, da sie bis dahin ungeschlagen waren und auch bleiben sollten. Insoweit konnte man in dem letzten Spiel gegen den Oranienburger BV auch ganz gelassen spielen und bereits den Meistertitel schon feiern. Leider fand am letzten Spieltag keine Siegerehrung statt, sodass nicht nur die Spieler, der Trainer, sondern auch alle Eltern und Vereinsmitglieder kein schönes Foto davon sehen können. Weiterlesen

Landesmeistertitel Oberliga Damen geht nach Fürstenwalde

Die Damen der WSG Fürstenwalde sind Meister der Oberliga. Mit dem Sieg im entscheidenden dritten Spiel gegen den BBC Cottbus sicherte sich das Team die Landesmeisterschaft der laufenden Saison 2016/2017. Weiterlesen