U15-Teams: Erster Turniertag in Litauen

Zwei Niederlagen zum Auftakt

Die beiden U15-Nationalmannschaften des DBB haben am heutigen Freitag ihre ersten beiden Turnierspiele beim sogenannten Ramunas Siskauskas Basketball Tournament im litauischen Kaunas absolviert. Die Mädchen von Bundestrainer Rene Spandauw trafen dabei auf die Tschechische Republik, während die Jungen von Bundestrainer Marius Huth gegen die Türkei spielten. Die DBB-Mädchen unterlagen mit 49:91 (12:24, 10:12, 19:28, 8:27), die Jungen mit 72:83 (23:19, 18:20, 17:25, 14:19).

Überaus nervös begannen die deutschen Mädchen. Das führte zu einem 4:19-Rückstand nach sieben Minuten. Viele Ballverluste machten ein geordnetes Spiel bis dahin unmöglich. Dann aber fand sich das DBB-Team immer besser zurecht, was sich auch im Spielstand niederschlug (14:24, 12.). Nach wie vor wurden aber zu viele „einfache“ Würfe liegen gelassen und nicht gut genug auf den Ball aufgepasst. Genau in diesem Bereich (16 Ballverluste Deutschland, sieben bei Tschechien) waren die Tschechinnen deutlich überlegen (16:31, 16.). Bis zum Seitenwechsel blieb es bei der großen Schwäche beim Beschützen des Balles. Die Aufregung, das erste Mal für Deutschland zu spielen, war einfach für viele Spielerinnen noch etwas zu groß (22:36).

Weiterlesen …

Quelle: DBB-Newsletter