„Baseline zu Baseline“ mit Dirk Nowitzki

Es ist nicht die erste Sonderausgabe des DBB-Podcasts „Baseline zu Baseline“ und es wird sicher auch nicht die letzte sein. Aber eines ist gewiss: Die heutige Folge ist eine ganz besondere, denn niemand Geringerer als Dirk Nowitzki hat sich zu unseren beiden Moderatoren Lucas und Moritz ans Mikrofon begeben. Herausgekommen ist dabei: Die Folge 26: Der Botschafter – Dirk Nowitzki und die EuroBasket 2022.

Vor gut zwei Jahren haben wir Dirk Nowitzki mit DBB-TV in Dallas besucht. Eine der damaligen Fragen beschäftigte sich mit dem „Abtrainieren“ nach seiner aktiven Karriere. Im Podcast erzählt Nowitzki u.a. wie er das bewerkstelligt hat. Zwei Jahre ist Dirk Nowitzki jetzt schon im Basketball-„Ruhestand“ – zumindest was den aktiven Sport angeht. Neben dem Court ist der ehemalige NBA-Star und „Deutschlands Sportlegende des vergangenen Jahrzehnts“ noch immer für den Basketball engagiert.

Seine neueste Rolle: Botschafter für die FIBA EuroBasket 2022. Vergangene Woche hat er mit anderen europäischen Basketball-Legenden in Berlin die Gruppen für die Basketball-EM im kommenden Jahr ausgelost. Die Gelegenheit haben wir genutzt, ihn ans Podcast-Mikro zu holen. Dirk spricht über sein heutiges Leben und blickt zurück auf seine Karriere in der Nationalmannschaft und seine eigenen Auftritte bei der EuroBasket. Emotional wird es, als er sich an sein letztes Spiel im DBB-Trikot und den Abschluss seiner NBA-Karriere erinnert.

„Wer sich das nicht anhört, der verpasst echt was!“ rufen wir unseren Hörerinnen und Hörern selbstbewusst zu. Denn allzu oft ist der mittlerweile 42-Jährige nicht in Podcasts zu hören. Folge 26 „Baseline zu Baseline“ ab sofort auf Apple Podcasts, Spotify, Deezer und Stitcher!

Hier der direkte Link zur Folge.

 

DBB-NEWSLETTER Nr. 77 / 3. Mai 2021

Digitale Sprechstunde: Entwicklung durch Veränderung

„Wie läuft das eigentlich bei Verein xy?“ „Machen die das genauso wie wir?“ Fragen, die wir uns (das Team von „Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“) bei unserem eigenen Engagement schon oft gestellt haben. Warum also nicht die Digitale Sprechstunde nutzen, um mal direkt nachzufragen. Die Chance bietet sich euch und uns am Donnerstag, den 22.4., um 19 Uhr.

Zu Gast sind dann Ronja Meine, Maximilian Deinhardt und Falou Ndiaye. Die drei engagieren sich als Abteilungsleiterin, Minikoordinator und 3×3-Koordinator beim Post SV Nürnberg. Ronja, Maximilian und Falou werden uns einen Blick hinter die Kulissen gewähren und dabei u. a. davon berichten, wie sich die Abteilung im vergangenen Jahr, angetrieben von einer ganzen Reihe junger Engagierter, aufgemacht hat gewohnte Strukturen und Prozesse zu hinterfragen und zu verändern. Zudem werden sie mit uns spannende und innovative Projekte teilen, die der Post SV seitdem angestoßen hat.

Natürlich wollen wir auch wieder gezielt auf eure Fragen eingehen. Schickt uns diese gerne vorab per E-Mail zu oder füllt einfach das entsprechende Feld bei der Registrierung zur Sprechstunde aus. Alternativ könnt ihr eure Fragen aber auch direkt am Donnerstag stellen. Den Teilnahme-Link bekommt ihr wie immer durch vorherige Registrierung hier.

Ihr wart noch nicht bei der Digitale Sprechstunde dabei und fragt euch, wie das Ganze abläuft? Die Erklärung dazu liefert das unten verlinkte PDF.

Erklärung Digitale Sprechstunde

„BACK ON COURT“-Aktionstag 2021!!!

BACK ON COURT“ – Unter diesem Motto hatten sich der Deutsche Basketball Bund (DBB) und die 16 Landesverbände versammelt, wenn es um Informationen um den Wiedereinstieg in den Basketball-Trainings- und Spielbetrieb geht. Noch ist die Situation angesichts der Corona-Pandemie so, dass es überall in Deutschland unterschiedliche Regelungen für die Wiederaufnahme sportlicher Aktivitäten gibt. Jeder Landesverband macht auf seiner Website die jeweils für sein Gebiet und seine Ligen gültigen Regelungen zugänglich und gibt Hinweise zum Trainings- und Spielbetrieb (Link zu den gesammelten Infos).

 

„BACK ON COURT“ soll im Jahr 2021 aber auch ein direkter Aufruf an die gesamte Basketball-Familie sein. Hinter den verschiedenen „BACK ON COURT“-Logos  verbergen sich nähere Informationen zu einzelnen Teilbereichen einer Kampagne, mit der der Basketball wieder in den Fokus gerückt werden soll.

Den Auftakt macht der BACK ON COURT-Aktionstag. Über das entsprechende Logo gelangt ihr zu einer Ausschreibung, mit der der Deutsche Basketball Bund dazu aufrufen möchte, rund um den 19./20. Juni 2021 Events bzw. Aktionen zu veranstalten, bei denen sich alles um den Basketball dreht.

Im BACK ON COURT-Eventkalender findet ihr alle Veranstaltungen, die an besagtem Wochenende stattfinden sollen, aber auch Turniere, 3×3-Events oder Basketball-Camps, die für den Rest des Jahres geplant sind. Tragt dort gerne auch das nächste Event eures Vereins, Landesverbands oder Basketballbezirks bzw. -kreises ein. Denn klar ist, die gesamte Basketball-Familie will wieder „BACK ON COURT“ – und das nicht nur am Aktionstag. Das sehen unsere beiden Botschafter*innen übrigens ganz genau so:

 

Svenja Brunckhorst
Kapitänin der deutschen Damen-Nationalmannschaft
Robin Benzing
Kapitän der deutschen Herren-Nationalmannschaft
„Der BACK ON COURT-Aktionstag ist genau die richtige Maßnahme, um alle Basketballbegeisterten in Deutschland wieder auf unseren schönen Sport aufmerksam zu machen. Basketball überall in Deutschland, ob 3×3 oder 5gegen5, ob Turnier, Spieltreff oder freies Spielen … ich freue mich darauf. Lasst uns alle BACK ON COURT gehen, ich bin gerne dabei!“ „Auf geht´s BACK ON COURT! Ganz Deutschland steht am 19./20. Juni im Zeichen des Basketballs. Macht alle mit und damit den BACK ON COURT-Aktionstag zu einem tollen Erfolg. Es wird dringend Zeit, dass alle Spielerinnen und Spieler wieder auf Korbjagd gehen können. Basketball Deutschland wird mit ganz vielen Aktionen zeigen, wie groß die Begeisterung für den schönsten Sport der Welt bei uns ist. Ich wünsche allen Beteiligten ganz viel Spaß auf dem Basketballfeld, egal, bei welcher Aktion sie mitmachen!“

 

Dabei steht die Gesundheit aller Beteiligten natürlich an erster Stelle. D. h., dass wir heute natürlich noch nicht wissen, wie sich die Corona-Lage in den nächsten Wochen entwickeln wird. Wenn ihr also unter dem Motto „BACK ON COURT“ Aktionen plant, seid flexibel. Möglicherweise lässt sich nicht immer alles wie gewünscht durchführen, aber vielleicht ist ja z. B. eine kleinere Variante auf dem Freiplatz möglich oder ihr passt das Event terminlich an. Änderungen an den von euch im Kalender hinterlegten Veranstaltungen könnt ihr jederzeit vornehmen.

 

Quelle: DBB-Newsletter Nr. 67 / 2021

 

Lehrgang für 3×3-Trainer*innen

„Aller guten Dinge sind … vier!“ Schon dreimal musste der 3×3-Lehrgang für interessierte und bereits tätige Trainer (Leistungssport C-Lizenz oder höher erforderlich) der neuen Disziplin verschoben werden. Nun wird ein neuer, hoffentlich letzter, Anlauf genommen. Der Lehrgang ist vom 23.-25. April 2021 am neuen 3×3-Bundesstützpunkt in Hannover terminiert.

Als Referenten treten Matthias Weber (DBB-3×3-Disziplinchef), Robert Birkenhagen (NBV-Landestrainer) und Prof. Karen Zentgraf (Goethe-Universität Frankfurt) auf.  Außerdem ist Karim Souchu (3×3-Disziplinchef/Bundestrainer der Franzosen) mit dabei und sorgt neben Frau Zentgraf für den oft zitierten „Blick über den Tellerrand“.

Der Lehrgang dient neben den sportlichen Inhalten auch als erstes Get-Together der 3×3-Szene und als Plattform zum Netzwerken und zum gegenseitigen Austausch. „Ich freue mich, dass wir den wegen der Corona-Pandemie mehrmals ausgefallenen Lehrgang nun am Bundesstützpunkt nachholen können und bin mir sicher, dass unsere neue Disziplin von solchen Maßnahmen profitieren wird“, sagt Prof. Lothar Bösing, DBB-Vizepräsident für Bildung und Sportentwicklung. Weiterlesen

DBB-Athletikprojekt „Meilensteine“ startet

DBB Meilensteine

Orientierung für junge Basketballer*innen beim Athletiktraining

„Babys können die besten Kniebeugen!“ Dieses griffige Zitat aus dem DBB-Podcast „Baseline zu Baseline“, Folge 20, taugt bestens als Einleitung zu unserem Thema, in dem es unter anderem darum geht, dass Kraft- und Athletiktraining auch für junge Athlet*innen sinnvoll und zielführend ist.

Nicht zuletzt aus diesem Grund startet am morgigen Dienstag, 9. März 2021, das neue DBB-Athletikprojekt „Meilensteine“ – präsentiert von ING. DBB-Athletiktrainer Sönke Hachmann hat das Projekt in Zusammenarbeit mit dem DBB-Bereich Leistungssport ins Leben gerufen. „Meilensteine“ soll jungen Basketballer*innen Orientierung für ihr Athletiktraining geben. Das Programm ist in sogenannte Progressionsstufen unterteilt, mit ausführlichen Trainingsplänen und Videos hinterlegt und nicht nur für angehende Nationalspieler*innen gedacht, sondern auch hilfreich und informativ für alle Basketballer*innen in Deutschland – unabhängig von der Altersklasse.

Entstanden ist das Projekt unter anderem auch nach umfassenden Austausch mit Experten in der athletischen Ausbildung. „Es ist kein Corona-Projekt, die Idee ist bereits vorher entstanden“, betont Hachmann, „Meine Idee war, das vorhandene DBB-Athletikkonzept umfangreicher zu gestalten und auf den neuesten Stand zu bringen. Sämtliche Bewegungsmuster, die im Kraftraum stattfinden, sollten für die Altersklassen U16, U18 und U20 definiert werden.“

Dabei stellte sich Hachmann die Frage: Was sind überhaupt Ziele, die man Basketballer*innen im Leistungssport an die Hand geben kann? Mit den einzelnen Progressionsstufen des Projekts wird Transparenz von seiner Arbeit für die Vereine, für die dortigen Athletiktrainer*innen, geschaffen. Es ist ein fundiertes Konzept entstanden, das Schritt für Schritt für die zielgerichtete Steigerung der Leistungsfähigkeiten der Athlet*innen sorgen soll. Dabei gibt es eine Progression sowohl in Bezug auf die Technik der Übungen als auch auf das Gewicht. „Das dient natürlich im Wesentlichen auch der Verletzungsprävention. Es ist eben kein Projekt, das man im Kraftraum mal eben ‚durchballert‘, sondern mittelfristig angelegt. Qualität geht immer vor Quantität“, erklärt Hachmann weiter. Man wolle auf der einen Seite einer möglichst breiten Masse an Athlet*innen helfen und auf der anderen Seite die Athlet*innen in der Spitze besser machen. Wünschenswert sei eine deutschlandweite Aufmerksamkeit für das Thema in den unteren Altersklassen und damit eine frühzeitige athletische Ausbildung.

Hier werden die „Meilensteine“ ausführlich dargestellt. Dort finden sich die verschiedenen Progressionsstufen und ab morgen erscheinen an dieser Stelle nach und nach die Videos der jeweiligen Übungen sowie Trainingspläne für jede Altersklasse. Bei Fragen zum neuen DBB-Athletikprojekt können sich Interessierte direkt an Sönke Hachmann wenden:soenke.hachmann@basketball-bund.de

 

Quelle: DBB-Newsletter

Anmeldefrist für Trainerausbildung verlängert

Bis 31. März 2021

Die Anmeldefrist für A- und B-Ausbildungslehrgänge ist bis zum 31. März 2021 verlängert worden. Für interessierte Trainerinnen und Trainer besteht so noch die Möglichkeit, sich für Trainerausbildungen im Jahr 2021 anzumelden. Eine Anmeldung für Fortbildungslehrgänge ist bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Alle Informationen hierzu finden Sie auf dieser Website unter Aus- und Fortbildung. Nach Ende dieser Frist werden Restplätze nur noch nach Verfügbarkeit bzw. Rücksprache (Peter Radegast, 02331 – 106 148, peter.radegast@basketball-bund.de ) vergeben.

Hier geht es zur Anmeldung

 

Quelle: DBB-Newsletter

Themenabend „Schule & Verein: Aus der Pandemie in Zukunft“

Sonderformat in der „Digitalen Sprechstunde“ am 25. Februar 2021

Covid-19 hat nicht nur im Leistungssport und im regulären Vereinsbetrieb neue Herausforderungen geschaffen, sondern auch die Kooperationen der Vereine und Schulen auf eine Zerreißprobe gestellt.

Doch wie immer gab es engagierte Programme und vor allem Menschen, die Lösungen gefunden haben. Einige dieser Lösungen wollen der DBB und der Deutsche Basketball Ausbildungsfonds e.V., gemeinsam mit einigen der dafür Verantwortlichen am 25. Februar 2021 um 19.00 Uhr in einem Online-Forum präsentieren. Dabei sollen Vereine die Chance bekommen, ausführlich Rückfragen zu stellen und Anregungen für den eigenen Standort mitzunehmen. Als zentrales Diskussionselement soll dabei auch die mögliche Rolle des Sports im bevorstehenden Wechselunterricht sowie in Verbindung mit Konzepten wie der „bewegten Pause“ oder dem „Wohnzimmersport“ berücksichtigt werden. Den Fokus wollen wir dabei auf die Grundschulen legen.

Gleichzeitig gilt es auch darauf zu schauen, was aus der aktuellen Situation für die Zukunft mitgenommen werden kann. An welchen Stellen könnten beispielsweise digitale oder hybride Formate in der Zusammenarbeit mit Schulen und Lehrkräften, auch ohne die Zwangslage einer Pandemie, zukünftig hilfreich und sinnvoll sein?

Im Anschluss an die „Best Practice“-Präsentationen wird es die Möglichkeit geben, sich in Kleingruppen mit den Referierenden auszutauschen.

Dieser Themenabend ersetzt am 25. Februar 2021 um 19.00 Uhr die „Digitale Sprechstunde“ und steht allen Interessierten kostenfrei offen. Eine Anmeldung ist erforderlich und unter folgendem Link ab sofort möglich.

 

Quelle: DBB-Newsletter

Herren-Länderspiele weiterhin live und kostenfrei bei MagentaSport

Gute Nachrichten für alle Basketballfans: Der Deutsche Basketball Bund (DBB) und MagentaSport verlängern ihre Partnerschaft! MagentaSport bleibt offizieller Medienpartner des DBB bis Ende 2023. Die Partnerschaft besteht seit Februar 2018. Auch weiterhin überträgt MagentaSport die Freundschafts- und Testspiele der Herren-Nationalmannschaft im Fernsehen live und kostenfrei auf MagentaTV, online auf magentasport.de und mobil über die Magenta Sport-App. Das nächste Highlight ist hier der VTG Supercup im Juni 2021 in Hamburg.

Hier zum kompletten Beitrag

 

Wie schaffe ich eine hauptamtliche Stelle für meinen Verein?

Der ruhende Spielbetrieb bietet die Chance sich mit Themen zu beschäftigen, die die Zukunft des eigenen Vereins betreffen. Warum nicht am kommenden Donnerstag (28. Januar 2021) gemeinsam mit uns damit anfangen?

Der überwiegende Teil der deutschen Basketball-Vereinslandschaft ist ehrenamtlich organisiert und lebt davon, dass sich Menschen freiwillig für ihren Verein engagieren. Unser Projekt heißt nicht umsonst „Teamplayer gesucht: Engagier Dich!“😀. Aber habt ihr vielleicht auch schon einmal darüber nachgedacht, wie viel mehr in eurem Verein möglich wäre, wenn euer Verein die Möglichkeit hätte, jemanden hauptamtlich anzustellen?

Gemeinsam mit euch und unserem Gast, Marthe Lorenz, wollen wir diskutieren, ob auch für den kleinen Verein von nebenan eine Mischung aus Haupt- und Ehrenamt realistisch ist bzw. was man als Verein tun muss, um eine hauptamtliche Stelle zu realisieren. Marthe, die mit fairplaid.org in der Vergangenheit bereits erfolgreich eine Crowdfunding-Plattform für den Sport gegründet hat, wird dazu ihr neues Projekt „Klubtalent“ vorstellen, das Vereinen u. a. dabei helfen möchte, genau solche Vorstellungen Wirklichkeit werden zu lassen. Einen Einblick in die hauptamtliche Praxis eines mittelgroßen Basketballvereins bekommen wir zudem durch Jannes Schneider-Oeser, der von seinem Job bei den „Dragons Marzahn“ berichten wird.

DBB-Regelheft jetzt online verfügbar

Kostenloser Download möglich

Sehr gute Nachricht für alle Basketball-Interessierten! Gemäß Beschluss des DBB-Präsidiums gibt es das Offizielle DBB-Regelheft 2020 – die kompletten offiziellen Basketball-Regeln – ab sofort als kostenlose Online-Version als Download! Damit geht ein Wunsch aller insbesondere im Schiedsrichter-Bereich Tätigen in Erfüllung. Hier der direkte Download-Link für das Offizielle DBB-Regelheft 2020.

Inzwischen hat die FIBA ihre Offizielle Regelinterpretation 2020 als Version 2.0 vom 1. Januar 2021 auf ihrer Homepage www.fiba.basketball und auf ihrer Mobil-App FIBA iRef Academy Library veröffentlicht. Parallel wurde die deutsche Übersetzung zu derselben Version erstellt. Gegenüber der letzten deutschen Version vom Oktober 2020 gibt es neue Kommentare und Interpretationen sowie Korrekturen und redaktionelle Überarbeitungen. Alle inhaltlich relevanten Änderungen sind in der Interpretation in Gelb gekennzeichnet. Im vorliegenden Rulesletter ist eine Auswahl neuer Situationen und Änderungen und wichtig erscheinender Fälle dargestellt.

Mit den E-Learning-Modulen per Online-Plattform zur Aus- und Weiterbildung von Schiedsrichtern, allen Regelunterlagen zum Download, dem künftigen elektronischen Anschreibebogen und zahlreichen Sitzungen und Veranstaltungen als Videokonferenz – wenn auch derzeit Corona-Bedingt und nicht als völliger Ersatz künftiger Präsenzveranstaltungen anzusehen – sind die Weichen gestellt.

Quelle: DBB-Newsletter Nr. 9/2021