We will roll you

Rollstuhlbasketball macht Schule

Der Verein RBB München veranstaltet ein internationales Turnier mit TryOut-Programm für Kinder am 24. und 25. August 2019.
Für ein ganzes Wochenende wird die Sporthalle in der Säbenerstr. 49 zur Festival Location des Rollstuhlbasketballs. Der RBB München hostet dieses internationale Rollstuhlbasketball Freundschaftsturnier mit Mannschaften aus der Schweiz, Russland und Österreich.

Im TryOut können Teenager unter Anleitung professioneller Trainer ihre ersten Würfe und „Schritte“ im Rollstuhl üben und Alle treffen sich auf Augenhöhe, egal ob Mann oder Frau, jung oder alt, behindert oder nicht…

Mehr Informationen zur Anmeldung: http://www.drs.org/cms/medien-presse/news/news-singleview/article/9180.html

Deutsche Meisterschaft der Junioren

Rollstuhlbasketball vom Feinsten wurde am Wochenende den Zuschauern bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren in Bonn geboten.

Die fünf Teams aus Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz und Nord lieferten sich teils spannende Duelle im Kampf um den begehrtesten Titel im Junioren-Bereich. Am Ende behielt, wie zuletzt, das Team aus Hessen die Nase vorn und verteidigte mit vier Siegen in vier Spielen souverän den Titel.

Ein hoffentlich gutes Omen ist der83:58 Sieg, den die Herren-Nationalmannschaft beim Testspiel gegen den diesjährigen EM-Gastgeber Polen einfuhr.

Hier zum vollständigen Bericht

 

Quelle: DRS-Newsletter 29/2019

Bronze für deutsche Damen bei EM

Die Rollstuhlbasketball Europameisterschaft in Rotterdam hat für die deutschen Damen ein versöhnliches Ende genommen.

Nach der hauchdünnen Niederlage im Halbfinale nur einen Tag zuvor hat sich die Auswahl von Martin Otto durch einen 53:38 (10:11/29:21/47:25) Erfolg über Spanien im Spiel um Platz drei verdient mit Bronze dekoriert. – Im vorangegangenen Halbfinale verpasste das Team Germany den Finaleinzug nur knapp; es musste eine bittere 48:49 Niederlage gegen die Mannschaft aus Großbritannien hinnehmen.

Zum detaillierten Bericht

 

Quelle: DRS-Newsletter 28/2019

Rollstuhlbasketball – Junioren WM

Das deutsche Team belegte dabei den 5. Platz.

Mehr Inofs zu dieser guten Leistung und anderen interessanten Themen gibt es hier: DRS_Newsletter_22

Quelle: DRS-Newsletter 22/2019

Die Thuringia Bulls sind Europas Nr. 1

Die RSB Thuringia Bulls sind Champions League Sieger 2019. In einem packenden Finale gegen den spanischen Topclub CD Ilunion Madrid behalten die Rollis aus Thüringen am Ende die Nerven und verteidigen mit einem 71:69 Erfolg den Titel in Europas höchster Spielklasse. Der zweite deutsche Vertreter, der RSV Lahn Dill, holt sich mit einem 81:64 Sieg über BSR Amiab Abacete verdient die Bronzemedaille. Zum Finale

Quelle: DRS-Newsletter 19/2019

Inklusion pur! – Größtes Turnier im Rollstuhlbasketball für jedermann

(rscrt) Wenn am Sonntag ab 9.30 h in der Wolfsberghalle am Montessouriweg in Trier die ersten Reifen quietschen und Basketbälle durch die Halle fliegen, dann hat das 10. Sparkassen-Jedermann-Turnier im Rollstuhlbasketball begonnen.

Weiterlesen

Rollstuhlbasketball-Mission: Champions League Titel 2019

Thuringia Bulls und RSV Lahn Dill beim Final 4 in Walbrzych

(tf) Wenn am Freitagnachmittag um 15 Uhr der Hochball für das Final 4 der europäischen Königsklasse im Rollstuhlbasketball fällt, werden mit dem RSV Lahn Dill und den RSB Thuringia Bulls auch zwei deutsche Vertreter die Mission Champions League Titel 2019 in Angriff nehmen. Eines der beiden Teams steht dabei sicher im Finale. Denn die beiden RBBL Aushängeschilder stehen sich bereits im Halbfinale gegenüber.

Weiterlesen

Wetzlar und Elxleben spielen um den DM-Titel

Die frischgekürten Pokalsieger, RSB Thuringia Bulls, kämpfen als nächstes um die Krone der RBBL. Am 11.05. treffen sie im Hinspiel in Wetzlar auf den Ligarivalen, RSV Lahn-Dill. Am 18. und 19.05. folgen in Erfurt Partie 2 und 3 der Best-of-Three-Serie.

Ergebnisse Halbfinale

Spielbericht Elxleben

Spielbericht Wetzlar

 

Quelle: DRS-Newsletter 16-17/2019

Neues vom Rollstuhlbasketball

RSB Thuringia Bulls sind dt. Pokalsieger 2019
In einem an Spannung kaum zu überbietenden Finalspiel haben sich die RSB Thuringia Bulls am 30. März zum Pokalsieger 2019 gekürt. Gegen den RSV Lahn Dill reicht es nach packenden 40 Minuten mit 72:71 (22:16/42:30/56:55) hauchdünn für die erste Trophäe der Saison. Beide Teams boten damit einen absolut würdigen Abschluss eines gelungenen Final Four Wochenendes in München.
Zum Pokalfinale

RBBL Playoffs
Am kommenden Samstag und Sonntag finden die letzten Halbfinalspiele in der Rollstuhlbasketball Bundesliga statt.
Zur Webseite der RBBL

Wer wird deutscher Pokalsieger 2019?

Am kommenden Wochenende steht die erste große Titel-Entscheidung der Rollstuhlbasketball-Saison 2018/19 bevor. In der Säbener Halle in München wird der
deutsche Pokalsieger 2019 gesucht. Vier Mannschaften kämpfen im Final Four um die begehrte Trophäe des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands. Mit dabei sind neben dem Gastgeber aus München, den RBB München Iguanas, auch die Doneck Dolphins Trier, die RSB Thuringia Bulls sowie der RSV Lahn Dill.

Zum Finale im DRS-Pokal

 

Quelle: DRS-Newsletter 13/2019