„Baseline zu Baseline“ mit Simon Iden

Simon Iden! Simon who?… mögen sich viele fragen, aber wenn sie dann hören, dass es ein deutscher Physiotherapeut (neben Teilzeit-Osteopath Jens Joppich bei den Dallas Mavericks) in die NBA zunächst zu den Chicago Bulls und dann als Privat-Physio von Daniel Theis zu den Houston Rockets „geschafft“ hat, dann wird man hellhörig. Und hoffentlich neugierig, denn ebendieser Physio der Bulls, Simon Iden, ist zu Gast in der 40. Folge des DBB-Podcasts „Baseline zu Baseline„.

Angefangen hat alles beim DBB. Der Triumph bei der U16-B-Europameisterschaft 2014, den er als Physiotherapeut begleitet hat, zählt immer noch zu seinen besten Erfahrungen. Mittlerweile ist Simon Iden bei den ganz Großen im Sport angekommen – in der NBA. Aktuell betreut er dort wie scho erwähnt den deutschen Nationalspieler Daniel Theis bei den Houston Rockets in Vollzeit, zuvor hat er unter anderem schon mit Paul Zipser, Lauri Markkanen und Nikola Mirotic bei den Bulls gearbeitet. Mit Lucas und Moritz spricht Simon über seinen Weg in die NBA, seine Philosophie als Physiotherapeut und Osteopath und über seine Erfahrungen mit anderen berühmten Klienten. 2016 hat er zum Beispiel Angelique Kerber bei den Australian Open betreut und damit auch ein Stück zu ihrem Titelgewinn beigetragen.

Mal was anderes aus der großen Welt des Basketballs? Das finden wir auch und daher empfehlen wir guten Gewissens das Reinhören.

„Baseline zu Baseline“: Folge 40 mit Simon Iden jetzt überall, wo es Podcasts gibt!

Spotify
Apple Podcasts
Deezer
Stitcher
Google Podcasts
RSS-Feed