Abschied von Klaus Göldner

Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden.

Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.

 

Mit diesem Leitspruch wurde Klaus Göldner im Novemer 2013 vom DBB als „Teamworker“ für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement im SSV Lok Bernau und dem Brandenburgischen Basketball-Verband ausgezeichnet.

Nun müssen wir uns von Klaus Göldner, der Ende April an den Folgen eines schweren Schlaganfalls verstarb, verabschieden.

Klaus Göldner war langjähriges Vereinmitglied und unterstützte Lok Bernau über viele Jahrzehnte als Spieler, Schiedsrichter, Trainer, Vorstandsmitglied und Geschäftsstellenleiter. Neben all diesen Aufgaben war Klaus zudem über viele Jahre im Brandenburgischen Basketball-Verband als Spielleiter verschiedener Jugendligen tätig.

Der SSV Lok Bernau plant die Erstellung eines Bildbandes mit kleinen Anekdoten zum Erinnern und Gedenken an Klaus. Alle Sportfreunde sind eingeladen hierfür einen Beitrag zu leisten und können diese direkt an die Geschäftstelle
SSV Lok Bernau e.V.
Breitscheidstr. 41-43
16321 Bernau

oder per Mail an sebastian.weege@ssv-lok-bernau.de

schicken.