Seniorensportspiele 2019

Am 14.12.2019  fanden die Seniorensportspiele des Landessportbund Brandenburg und des Brandenburgischer Basketball-Verband e.V. mit vollem Erfolg in Cottbus statt. Ab 9:00 Uhr konnten die Grey Devils aus Cottbus die Mannschaft der Wood Street Giants Fürstenwalde und der StarWings Glienicke in der Halle begrüßen. Nach der Begrüßung aller Spieler ging es schon ans Warmup. Das erste Spiel des Tages bestritt der Gastgeber aus Cottbus gegen Fürstenwalde. Von Anfang an zeigten die Fürstenwalder ihre Treffergenauigkeit, die bei den Grey Devils alles andere als rosig war. Das Spiel gewannen die Giants soverän mit 81:50. (22:14 / 43:22 / 63:30)

Im 2. Spiel spielten dann die Teams der WSG Fürstenwalde gegen die Starwings Glienicke. Das Spiel war sehr hart aber fair umkämpft und die Führung wechselte regelmäßig. Nach mehrmaligem Auszählen der Punkte auf dem Spielbogen und der Anzeige der Punktetafel stand fest, es muss eine Verlängerung gespielt werden. Die Mannschaft aus Glienicke hatte dann aber mehr Körner zum Zusetzen und gewann das Spiel nach Verlängerung mit 67:61. (8:21 / 34:24 / 44:35/ 54:54)

Im letzten Spiel hieß es dann Starwings Glienicke gegen die „Grauen“ aus Cottbus, in dem der Gastgeber sich nicht unter Wert verkaufen wollte. Auch dieses Spiel war sehr umkämpft, aber immer fair. Am Ende gewann das Team aus Glienicke nach starker Mannschaftsleistung mit 58:52. (15:6 / 28:19 /45:42)

 

 

Nach einer kurzen Pause, in der sich die Teams duschen oder frisch machen waren, haben sich alle zum gemeinsamen Essen bei Steak, Bratwurst, diversen Salaten, Bier und Glühwein zum Erfahrungsaustausch getroffen. Als dann alle gesättigt und gestärkt waren, hat die „Medaillinfee“ Karsten und meine Wenigkeit die Siegerehrung vorgenommen.
Alle Teams bedankten sich für das tolle Turnier und die gute Organisation.
Wir als Gastgeber bedanken uns noch einmal ganz herzlich beim Landessportbund Brandenburg, dem Brandenburger Basketball Verband, der Team der Wood Street Giants Fürstenwalde und der Starwings Glienicke. Vielen Dank auch an die Schiedsrichter Elisabeth, Eric, Detlef und Thomas für ihre souveräne Leistung und dem Kampfgericht um Tomasz, Matthias, Robert aus Füwa und Ute♥️

 

 

Quelle: https://www.whitedevils.com/news/item/866-seniorensporttag-2019.html

White Devils kehren endlich in die Lausitz Arena zurück

Die Cottbuser Basketballer „White Devils“ empfingen die SBB Baskets aus Wolmirstedt am Sonntagnachmittag zum ersten Heimspiel in der Lausitz Arena. Wie schon am Tag zuvor blieben die Punkte beim Gegner. Die Devils waren der klare Underdog und verloren nach einer harten Offensivschlacht mit 83:92 (13:23/22:23/20:24/28:22). Bester Werfer bei den Devils waren Jesse Jeffers und Yuriy Vasylyev mit 31 und 20 Punkten.

Ausgerechnet zum ersten Heimspiel zurück in der ersehnten Lausitz Arena durften die Devils nach dem harten Fight des Vortages gegen das stark aufgerüstete Team der SBB Baskets aus Wolmirstedt ran. Zudem gilt Wolmirstedt als Aufstiegsaspirant und hat entsprechend verpflichtet. Spieler, die bereits in Bundesligamannschaften im Aufgebot standen, spielten nun im Trikot für Wolmirstedt.
Die Partie stand schon aufgrund der Doppelbelastung für die Devils unter keinem guten Stern. Gleichzeitig hatten die „Teufel“ ganz klar die Rolle des Underdogs inne.

Diese Rolle erfüllten sie aber recht gut. Vor 332 Zuschauern und begleitet von den Cheerleadern, bot man den Gästen doch Paroli. Wenn auch nicht von Beginn an, denn da setzte sich der Favorit gleich mit einer 5:14-Führung ab. Ab Mitte des ersten Viertels mussten die Devils dann noch auf Stefan Peplowsky verzichten. Dieser brach sich in einer Defensesequenz das Nasenbein und musste ins Krankenhaus transportiert werden.

Die Devils blieben wie erwartet abgeschlagen und der Abstand vergrößerte sich bis zur Halbzeit auf 35:46. Das Team von Coach Herfurth kämpfte dennoch. Mit den lautstarken Fans und Trommlern im Rücken, wurde die Halle zur Hölle und den Devils gelang im letzten Viertel, den Rückstand von 18 Punkten auf acht Punkte zu verkürzen. Der große Kampf des Teams reichte auch dieses Mal leider nicht aus und die Devils verloren mit 83:92 gegen die Baskets aus Wolmirstedt, die nun die Tabellenführung übernahmen.

Coach Herfurth: „Beide Spiele waren sehr hart für uns. Wir haben dagegen gehalten, uns nie aufgegeben und auch einiges lernen können. Es ist ein tolles Gefühl wieder in der Arena zu spielen, die Stimmung war super und hat unser Team getragen. Schlussendlich haben wir gegen zwei Topteams der Liga nur knapp verloren und konnten unser Spiel weiterentwickeln.“

Wir können also freudiger Erwartung den kommenden Begegnungen entgegen fiebern. Gleich am kommenden Sonntag, den 22. Oktober gibt es die nächste Gelegenheit dazu, wenn um 16:00 Uhr in der Lausitz Arena die Berliner von SV Empor empfangen werden.

Es spielten: Jesse Jeffers (31 Pkte), Yuriy Vasylyev (20), Max Jentzsch (11), Frank Koal (7), Daniel Krausche (4), Kristof Wilhelm (4), Michael Möbes (3), Stefan Peplowsky (3), Clemens Dittmann, Christian Lürmann, Eric Hieltscher und Tim Klaue.

Quelle: BBC White Devils Cottbus, URL: http://www.whitedevils.com/news/item/677-endlich-heimspiel-der-devils-in-der-lausitz-arena.html

Cottbusser Minis holen Landesmeistertitel

Die u11 des BBC Cottbus hat den Landesmeistertitel in der u11 gewonnen.

In der regulären Saison feierte das Team von Trainer Steven Herfurth zehn Siege in zehn Spielen. Nachdem die letzten Partien der Spielzeit Ende Mai ausgetragen wurden, versuchten sich die Trainer der ersten drei Teams (neben Cottbus noch der USV Potsdam und der Mahlower SV), noch auf einen Termin für das Finalturnier zu einigen. Doch dies gelang nicht. So einigten sich die Coaches auf den BBC als Staffelsieger. Cottbus-Trainer Steven Herfurth resümierte nach Abschluss der Spielzeit: „Das war eine klasse Saison von meiner Mannschaft. Die Jungs haben sich von Spieltag zu Spieltag gesteigert und haben viel Einsatz gezeigt. Es hat immer sehr viel Spaß gemacht, das Team zu trainieren.“

Quelle: BBC Cottbus

BBC Cottbus ist Landesmeister u19

Nach sechs Spielen ohne Niederlage sichern sich die jungen Lady Devils der Cottbuser Basketballer von Coach Michael Fahrentz den Landesmeisterpokal. Damit ist es, neben der U18, bereits die zweite Landesmeisterschaft für den BBC Cottbus.

Im Wettkampf mit dem SC Potsdam und der WSG 1981 Red Dragons dominierten die Cottbuserinnen jede Partie. Weiterlesen

Der erste Landesmeistertitel 2016/2017 geht nach Cottbus

Am Sonntag, den 12. März sicherte sich das u18-Team von Coach Steven Herfurth als erste Mannschaft der Basketballer „White Devils“ aus Cottbus den Titel des Brandenburgischen Landesmeisters.

In der Cottbuser Halle spielten zunächst Tabellenerster, der BBC Cottbus, gegen Glienicke, den Tabellenvierten. Die Devils konnten sich schnell behaupten und auch absetzen. Dem Gegner ergaben sich nur wenige Chancen. Leider nahmen die Devils etwas vorzeitig den Fuß vom Gas und gestatteten Glienicke den Vorsprung zu verkürzen. Gegen Ende wurde das Spiel auf Cottbuser Seite etwas krampfhaft und man bereute schnell die zuvor zugelassene Nachlässigkeit. Nichtsdestotrotz gingen die Devils in dieser Begegnung mit einem Ergebnis von 70:49 als souveräner Sieger vom Platz. Weiterlesen