DBB-TV: Zum Abschied von Dirk Nowitzki

„Früher gab’s Chicken Wings in der Kabine“

Dirk Nowitzki im Interview zum Thema Gesundheit

Dirk Nowitzki steht für über zwei Jahrzehnte absoluten Leistungssport. Wer so lange auf höchstem Level Sport treibt, muss sich fit halten. Immerhin geht sein 21. und letztes NBA-Jahr zuende. Wie also schaffte es der heute 40-Jährige, so lange in Form zu bleiben? Ein guter Grund sich Tipps von Dirk in Sachen Gesundheit zu holen. Während des DBB-Roadtrips haben wir für die pronova BKK dem „German Wunderkind“ einige Fragen zur Ernährung und zum Training gestellt.

„In den letzten Jahren haben wir einiges im Bezug auf Gesundheit gelernt“, erzählt Dirk dabei und gesteht: „Früher gab’s noch Hamburger und Chicken Wings vor den Spielen in der Kabine. Da hat sich natürlich heute einiges geändert.“ Auch sein Training hat der deutsche Superstar im Laufe der Jahre weiterentwickelt: „Mit 28 war ich in meiner Prime. Körperlich habe ich mich dort aber überhaupt nicht gut gefühlt. So habe ich mehr Krafttraining in meine täglichen Übungen eingebaut.“

Link zum Video

 

Ehemalige Weggefährten kommen zu Wort – „Bitte werde kein Schlagersänger!“

„Ich war froh, als es endlich raus war!“ So oder so ähnlich äußerte sich Dirk Nowitzki nach der endgültigen Bekanntgabe seines Karriereendes nach dem Heimspiel seiner Dallas Mavericks gegen die Phoenix Suns. In einer an Emotionalität kaum zu überbietenden „Abschiedsfeier“ in der American Airlines Arena, an der unter anderem auch die NBA-Legenden Charles Barkley, Scottie Pippen, Larry Bird, Shawn Kemp und Detlef Schrempf teilnahmen, wurde dem Würzburger ausführlich gehuldigt. Er hat es sich mehr als verdient. Wohl am lustigsten war dabei die Aussage von Barkley: „Wenn du auf meinen Rat gehört hättest und zur Auburn University gegangen wärest, hätte richtig was aus dir werden können …“

Mit dem Spiel bei den San Antonio Spurs ging heute morgen dann endgültig ein Stück nicht nur deutscher Sportgeschichte zu Ende. Dirk Nowitzki ist nach 21 Jahren in der NBA abgetreten. Wir haben zum Abschied von Dirk Nowitzki ein paar Videobilder „ausgegraben“ und mit einigen ehemaligen Weggefährten gesprochen, die allesamt ganz besondere Erlebnisse mit dem „Dirkster“ teilen und die ihm nun viele gute Ratschläge mit auf den Weg geben. Wer unbedingt verhindern will, dass Dirk Nowitzki sich künftig als Schlagersänger verdingt oder wer endlich seine Wettschulden eingetrieben sehen möchte, wer seinen Spitznamen dem NBA-Star zu verdanken hat und was Dirk für den deutschen Basketball nun wirklich bedeutet … diese Fragen werden in unserem „tribute video“ beantwortet. Eines möchten wir dann doch vorab verraten: Auch der ehemalige Friseur von Dirk Nowitzki zählt zu unseren Gesprächspartnern …

Zum Videobeitrag „Dirk Nowitzki – Eine Legende geht!

 

Quelle: DBB-Newsletter