DBB-Athletikprojekt „Meilensteine“ startet

DBB Meilensteine

Orientierung für junge Basketballer*innen beim Athletiktraining

„Babys können die besten Kniebeugen!“ Dieses griffige Zitat aus dem DBB-Podcast „Baseline zu Baseline“, Folge 20, taugt bestens als Einleitung zu unserem Thema, in dem es unter anderem darum geht, dass Kraft- und Athletiktraining auch für junge Athlet*innen sinnvoll und zielführend ist.

Nicht zuletzt aus diesem Grund startet am morgigen Dienstag, 9. März 2021, das neue DBB-Athletikprojekt „Meilensteine“ – präsentiert von ING. DBB-Athletiktrainer Sönke Hachmann hat das Projekt in Zusammenarbeit mit dem DBB-Bereich Leistungssport ins Leben gerufen. „Meilensteine“ soll jungen Basketballer*innen Orientierung für ihr Athletiktraining geben. Das Programm ist in sogenannte Progressionsstufen unterteilt, mit ausführlichen Trainingsplänen und Videos hinterlegt und nicht nur für angehende Nationalspieler*innen gedacht, sondern auch hilfreich und informativ für alle Basketballer*innen in Deutschland – unabhängig von der Altersklasse.

Entstanden ist das Projekt unter anderem auch nach umfassenden Austausch mit Experten in der athletischen Ausbildung. „Es ist kein Corona-Projekt, die Idee ist bereits vorher entstanden“, betont Hachmann, „Meine Idee war, das vorhandene DBB-Athletikkonzept umfangreicher zu gestalten und auf den neuesten Stand zu bringen. Sämtliche Bewegungsmuster, die im Kraftraum stattfinden, sollten für die Altersklassen U16, U18 und U20 definiert werden.“

Dabei stellte sich Hachmann die Frage: Was sind überhaupt Ziele, die man Basketballer*innen im Leistungssport an die Hand geben kann? Mit den einzelnen Progressionsstufen des Projekts wird Transparenz von seiner Arbeit für die Vereine, für die dortigen Athletiktrainer*innen, geschaffen. Es ist ein fundiertes Konzept entstanden, das Schritt für Schritt für die zielgerichtete Steigerung der Leistungsfähigkeiten der Athlet*innen sorgen soll. Dabei gibt es eine Progression sowohl in Bezug auf die Technik der Übungen als auch auf das Gewicht. „Das dient natürlich im Wesentlichen auch der Verletzungsprävention. Es ist eben kein Projekt, das man im Kraftraum mal eben ‚durchballert‘, sondern mittelfristig angelegt. Qualität geht immer vor Quantität“, erklärt Hachmann weiter. Man wolle auf der einen Seite einer möglichst breiten Masse an Athlet*innen helfen und auf der anderen Seite die Athlet*innen in der Spitze besser machen. Wünschenswert sei eine deutschlandweite Aufmerksamkeit für das Thema in den unteren Altersklassen und damit eine frühzeitige athletische Ausbildung.

Hier werden die „Meilensteine“ ausführlich dargestellt. Dort finden sich die verschiedenen Progressionsstufen und ab morgen erscheinen an dieser Stelle nach und nach die Videos der jeweiligen Übungen sowie Trainingspläne für jede Altersklasse. Bei Fragen zum neuen DBB-Athletikprojekt können sich Interessierte direkt an Sönke Hachmann wenden:soenke.hachmann@basketball-bund.de

 

Quelle: DBB-Newsletter