Förderprogramm „Sport online“ – kostenfreie Webseitenerstellung für Sportvereine und -verbände

Freie Förderplätze für das Sportwesen: Webseitenprojekte für Azubis gesucht
Der Förderverein für regionale Entwicklung e. V. setzt sich mit seinen Azubi-Projekten für die praxisnahe Ausbildung von Berufsschülern und Studierenden ein, um Ihnen zu ermöglichen das in der Berufsschule erlangte Wissen anzuwenden und Verantwortung für eigene Projekte zu übernehmen – denn das kommt in der Berufsausbildung häufig zu kurz. Im Rahmen des Förderprogramms „Sport online“ werden deshalb bundesweit aktuell neue Projektpartner aus dem Sportbereich gesucht. Sportvereine- und Verbände – ganz gleich ob Leichtathletik, Fußball, Tennis, Golf oder Reitsport – können sich hierbei von Brandenburger Auszubildenden aus den Bereichen Web-Design, Programmierung und Büromanagement kostenfrei eine individuelle Webseite erstellen lassen und geben den jungen Berufseinsteigern damit die Chance, an realen und abwechslungsreichen Webseitenprojekten zu arbeiten. Die gesamte Erstellung des Internetauftritts ist dabei für die Projektpartner kostenfrei und lediglich die Kosten für die Webadresse und den Speicherplatz sind selbst zu tragen.

„Das Ergebnis war sehr schön und kam bei den anderen Vorstandsmitgliedern super an, sodass keiner etwas zum Meckern fand. Am besten war auch die rasche Umsetzung der Homepage-Vorgabe bis hin zur Online-Schaltung. Ich hoffe in Zukunft bleibt dieses Klima und dieser Arbeitseifer erhalten, sodass viele andere auch mit Ihrem Förderverein und dem Team im Hintergrund sehr zufrieden sein werden.“, berichtet Herr Trunte vom SV Cochstedt 1930 e.V.

Die Barrierefreiheit der Webseiten ist hierbei ein wesentlicher Bestandteil der Förderprogramme. So werden die Seiten auf einem Redaktionssystem aufgebaut, welches die technischen Voraussetzungen zur Einhaltung der Barrierefreiheit erfüllt. Nach Projektabschluss können die Projektpartner mittels diesem bedienerfreundlichen, deutschsprachigen Redaktionssystem ihre Webseite selbstständig pflegen – Programmiererkenntnisse sind dafür nicht erforderlich. Sollte es einmal Fragen geben, können sich die Projektpartner auch nach Projektabschluss noch bis mindestens 2030 an den kostenfreien telefonischen Webseiten-Support der Azubi-Projekte wenden. Selbstverständlich werden bei der Erstellung der Seite geltende Datenschutzrichtlinien ebenfalls berücksichtigt.
Bei Fragen oder Interesse am Förderprogramm, können Sie sich gerne telefonisch unter 0331 55047471 oder per E-Mail an info@azubi-projekte.de an den Förderverein für regionale Entwicklung wenden. Einige bereits abgeschlossene Webseitenprojekte finden Sie unter www.azubi-projekte.de/referenzen.

Weitere Informationen zu den Azubi-Projekten finden Sie unter www.azubi-projekte.de